Top 10

Auf diese Spiele freuen wir uns 2022 am meisten

Von Martin Abgottspon

31.12.2021

Ende Februar hat das Warten auf «Elden Ring» endlich ein Ende.
Ende Februar hat das Warten auf «Elden Ring» endlich ein Ende.
From Software

Das Spielejahr 2021 war durchzogen. Viele grosse Titel wurden verschoben. Umso grösser ist die Vorfreude auf das nächste Jahr, das einige Top-Spiele in Aussicht stellt.

Von Martin Abgottspon

31.12.2021

«Elden Ring»

Seit «Cyberpunk 2077» gab es wohl kein Game, das so sehnsüchtig erwartet wird wie «Elden Ring». Das neuste Projekt aus dem Hause From Software verspricht einmal mehr Rollenspiel-Action mit richtig knackigen Gegnern. Die ersten Trailer und Bilder des Spiels, das in einer offenen Welt spielt, haben schon mehr als überzeugt und die Vorfreude umso mehr angeheizt. Wird das Spiel tatsächlich eine gelungene Mischung aus «Dark Souls» und einer Welt wie man sie etwa aus «Zelda: Breath of the Wild» kennt, wird «Elden Ring wohl auch gute Chancen haben, das Spiel des Jahres zu werden.

«Final Fantasy 16»

Bei Square Enix tut sich aktuell einiges an der «Final Fantasy»-Front. Erst kürzlich erschien für das Online-Rollenspiel «Final Fantasy 14» die Erweiterung «Endwalker». Für März ist mit «Stranger Of Paradise Final Fantasy Origin» eine Rückkehr zu den Wurzeln geplant und es bleibt die Hoffnung, dass auch der neuste Ableger «Final Fantasy 16» noch 2022 auf den Markt kommt. Da das Spiel schon seit vier Jahren in Entwicklung ist, stehen die Chancen gar nicht so schlecht. Und nach dem eher enttäuschenden letzten Haupttitel der Serie ist jetzt Zeit für eine Wiedergutmachung.

«Horizon Forbidden West»

Auch auf diesen Top-Titel müssen Fans nicht mehr lange warten. Die Fortsetzung zu «Horizon Zero Dawn» kommt gemäss Release-Kalender am 18. Februar in die digitalen und physischen Verkaufsregale. Der erste Teil überzeugte 2017 schon mit einer atemberaubenden Welt und einer toll aufgemachten Apokalypse. Dass es im ähnlichen Stil weitergeht, liegt auf der Hand und ist auch zu hoffen.

«The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2»

Ob es tatsächlich mit einer Veröffentlichung im Jahr 2022 klappt, ist noch ungewiss. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Mit dem ersten Teil ist Nintendo ein absolutes Meisterwerk gelungen, was von vielen Fachmedien sogar als Jahrhundert-Spiel gefeiert wurde. Da sich Nintendo die Latte selber so hoch gelegt hat, will man nun natürlich auch mit der Fortsetzung überzeugen. Doch wenn die Welt nur halb so schön und die Rätsel und Kämpfe halb so knackig werden, wäre es immer noch ein Super-Spiel.

«Gran Turismo 7»

Es ist inzwischen schon fast 10 Jahre her seit der letzte Teil von «Gran Turismo» auf den Markt kam. Umso grösser ist die Vorfreude von Rennsport-Fans auf den neusten Ableger, der im März für für die Playstation 4 und 5 erscheint. Auto-Liebhaber erwartet ein Paradies aus mehr als 1000 Fahrzeugen, die man nach Belieben tunen und lackieren kann, um sich mit diesen gegen den Computer oder auch online zu messen.

«Triangle Strategy»

Dieses Game fliegt eindeutig noch unter dem Radar, würde allerdings viel mehr Aufmerksamkeit verdienen. Es handelt sich hierbei um einen geistigen Nachfolger von «Octopath Traveler», das 2018 auf der Nintendo Switch ein wahres Rollenspiel-Juwel war.  Auch bei «Triangle Strategy» steuert man eine Gruppe aus Helden in rundenbasierten Kämpfen gegen das Böse und muss dabei auch taktisch auf der Hut sein.

«God of War: Ragnarok»

Wie bei «Zelda» ist auch bei «God of War: Ragnarok» noch kein genauer Release-Termin bekannt. Allerdings gehen auch hier viele Game-Experten davon aus, dass der neuste Titel der Reihe 2022 auf den Markt kommt. Im neuen Sequel werde Kratos und Atreus erneut tief in die neun Welten vordringen, um Antworten zu finden, während sich die Streitkräfte Asgards auf den Krieg vorbereiten. Auf ihrem Weg erkunden sie atemberaubende mythische Landschaften, versammeln Verbündete aus allen Welten und stellen sich furchterregenden Gegnern wie nordischen Göttern und Monstern.

«Dying Light 2»

Diese Fortsetzung wurde schon etliche Male verschoben, hoffentlich zahlt sich das aus. Der zweite Teil soll nämlich nicht bloss ein weiteres Zombie-Abenteuer mit blutigen Kämpfen werden, sondern eine tiefgreifende Story beinhalten, die mit jeder noch so kleinen Entscheidung mitbeinflusst wird. Natürlich spielen Zombies auch hier wieder eine wichtige Rolle, nur geht das Gameplay eben noch einen Schritt weiter als beim ersten Teil, der vor wenigen Jahren zum Überraschungs-Hit avancierte.

«Ghostwire: Tokyo»

Tokio wird von tödlichen übernatürlichen Kräften überfallen, für die ein gefährlicher Okkultist verantwortlich ist und wodurch die Bevölkerung von Tokio von einem Moment auf den anderen verschwindet. Der Plot allein reicht schon für eine Nomination zu den meist erwarteten Spielen 2022. Das Spiel soll einem aber auch komplett in die japanische Hauptstadt eintauchen lassen und bedient sich dazu den modernsten Technologien, egal ob Next-gen-Raytracing oder 3D-Audio. Mit einer Kombination aus aufwertbaren Elementarkräften und Geisterjäger-Fähigkeiten geht es dann auf Geisterjagd, die durch Mark und Bein geht. 

«Saints Row»

Diese Fortsetzung stand bis vor kurzem noch nicht so hoch im Kurs. Mit der Veröffentlichung eines neuen Trailers bei den Game Awards haben die Entwickler aber eindeutig Lust auf mehr gemacht. Das Team von Volition serviert geballte Saint-on-Faction-Action, zeigt einige der Möglichkeiten auf, wie man seinen Rivalen entgegentreten kann – und es gibt wirklich zahllose Möglichkeiten, um den Job zu erledigen – von explosiven Waffen und brandneuen Geschützen bis hin zu einem hautnahen und persönlichen Takedown oder einem schnellen Nahkampfangriff. Definitiv etwas für alle kampflustigen Gamer.