Hier kannst du Tiere live beobachten

lmy

5.4.2021

Die Falkenkamera an der Josefstrasse in Zürich.
Grünstadt Zürich

Die Falken-Webcam in Zürich hat wieder einen Vogel im Nest. Wo man sonst noch Tiere beobachten kann – nicht nur in den Zoos.

lmy

5.4.2021

Auf dem Turm der Verbrennungsanlage an der Josefstrasse in Zürich sind zwei Webcams installiert. Nun hat sich dort zum ersten Mal seit Jahren ein Wanderfalke eingenistet – zuletzt war dies 2013 der Fall. Das Weibchen fliege regelmässig zum Nest, schreibt der «Tages-Anzeiger». Die Webcams seien in ganz Europa bekannt und haben eine Facebook-Seite.

Die eine Kamera zeigt die Aussenansicht (siehe oben), die andere das Innere des Nests (siehe unten). Regelmässig ist die Beute des Falken zu sehen, vor allem erlegte Möwen und Tauben – nicht immer ein schöner Anblick ist.

Das sorgte 2013 für Probleme: Ein Taubenzüchter bestrich einen seiner Vögel mit Pflanzenschutzmittel und liess ihn als Köder frei. Der Falke schlug die Taube, vergiftete sich so und verendete qualvoll vor der Kamera. Der Taubenzüchter wurde später zu 15 Monaten bedingt und einer Busse von 1500 Franken verurteilt.

Die innere Falkenkamera.

Youtube/GSZ Wildlife

Der Zürcher Falke ist nur eine von vielen Gelegenheiten, Tiere in der Wildnis oder in einem Zoo über Webcams zu beobachten.

Im Berner Breitenrain etwa ist eine Linse auf ein Storchennest gerichtet, alle fünf Minuten gibt es ein neues Standbild.

Die Störche im Breitenrain.
berner-storch.ch/webcam/

Giraffen in Zürich und Bartgeier in Goldau

Der Zoo Zürich bietet diverse Webcams an, etwa von den Giraffen oder den Pinguinen. Dort läuft manchmal aber eher wenig, entsprechend steht auf der Seite ein Warnhinweis: «Es ist möglich, dass nicht immer Tiere auf der Webcam zu sehen sind.»

Im Tierpark Goldau gibt es Einblicke in die Waldrapp-Voliere und in den Bartgeier-Horst.

Ein junger Bartgeier in der neuen Bartgeier Zuchtstation des Tierparks Goldau am Montag, 3. Juni 2019, einen Tag vor der offiziellen Eroeffnung. (KEYSTONE/Urs Flueeler)
Ein junger Bartgeier im Tierpark Goldau.
Keystone/Urs Flüeler

Die Bären Amelia und Meimo – eben aus ihrer Winterruhe aufgewacht – leben im Bärenland Arosa, auch in den Bärenpark des Berner Dählhölzli kann man reinschauen, es gibt jeweils regelmässig gewechselte Standbilder.

Gorillas im Kongo und Adler in Kalifornien

Gorillas gibt es im Grace-Reservat in der Demokratischen Republik Kongo zu sehen. Die Plattform Explore bietet eine Vielzahl von weiteren Kameras an.

Gorillas in ihrem Alltag.

Youtube/Explore Africa

Eine Panda-Cam bietet unter anderem der Smithsonian-Zoo in Washington, D.C. an.

Delfine schwimmen im Clearwater Marine Aquarium in Florida vor der Kamera durchs Wasser.

Im Big Bear Valley in Kalifornien kann man Weisskopfseeadlern beim Brüten zuschauen:

Der Wappenvogel der USA in seinem Nest.

Youtube/FOBBV Cam