Berner Brighton-Anhänger: «Wenn man mal da war, wird man automatisch zum Fan»

mal

27.9.2021

Brighton-Superfan: «Da kam jemand und investierte 500 Millionen»

Brighton-Superfan: «Da kam jemand und investierte 500 Millionen»

Brighton-Superfan Denis Jeitziner spricht über seine Liebe zum Verein und erklärt, weshalb der Club etwas ganz Besonderes ist.

28.09.2021

Das erstaunliche Brighton Hove & Albion kann heute Abend erstmals Leader der Premier League werden. Sogar in der Schweiz gibt es Fans dieses Vereins. Der Berner Denis Jeitziner erklärt seine Liebe zu den «Seagulls».

mal

27.9.2021

Ein Sieg heute Abend auswärts im Derby gegen Crystal Palace und Brighton ist erstmals in seiner Vereinsgeschichte Leader in der Premier League. Es wäre ein ganz besonderer Moment für Denis Jetziner, der den Verein seit 1978 verfolgt und regelmässig in der Künstenstadt südlich von London vor Ort ist.

Jeitziners Liebe verdankt der Fussballclub Brighton Hove & Albion dem Song «Brighton Rock» von Queen. «Als ich dann sah, dass es einen Klub gibt, der Brighton heisst, war ich von diesem Zeitpunkt an Brighton-Fan», erklärt der Inhaber einer Kommunikationsagentur.



Inzwischen sogar eine Fanbasis in Bern

Jeitziner machte mit den «Seagulls» auch viele schwere Zeiten durch. «Tony Bloom hat den Klub 2009 mit der Übernahme gerettet, 300 bis 500 Millionen investiert und auch in die Jugend, ein neues Trainingsgelände und ein neues Stadion investiert.» Das sei die Basis für den Aufschwung in den letzten Jahren gewesen, der 2017 zum Aufstieg in die Premier League führte.

Mittlerweile sei er auch nicht mehr allein, sondern gebe es in Bern eine richtige Fanbasis für Brighton. «Es ist eine Mischung zwischen der Stadt, die an der Küste liegt und in der eine wunderbare Atmosphäre herrscht und diesem Verein und der wahnsinnig guten und familiäre Stimmung im Stadion, die es ausmacht. Wenn man mal da war, wird man automatisch zum Fan, das geht gar nicht anders.»

Was Jeitziner seinem Brighton Hove & Albion nach dem grandiosen Saisonstart diese Saison zutraut und weshalb es seiner Meinung nach heute Abend besonders knifflig wird, erstmals die Tabellenführung zu übernehmen, siehst du im Video.