Grossbritannien feiert Emma Raducanu: «Hoch lebe die neue Tenniskönigin»

Luca Betschart

12.9.2021

Macht in New York auf und neben dem Platz eine gute Figur: Emma Raducanu.
Macht in New York auf und neben dem Platz eine gute Figur: Emma Raducanu.
Bild: Keystone

Emma Raducanu schafft das Wunder und gewinnt als Qualifikantin die US Open. Auf Twitter wird die 18-Jährige nach dem Sieg über Leylah Fernandez gefeiert – insbesondere von der britischen Sportprominenz.

Luca Betschart

12.9.2021

In einem packenden Endspiel setzt sich Emma Raducanu mit 6:4 und 6:3 durch und krönt sich bei ihrem zweiten Grand-Slam-Turnier der Karriere zur US-Open-Siegerin. Die Britin verliert auf dem Weg zum Triumph keinen einzigen Satz und verblüfft die Sportwelt.

Die englische Presse reagiert euphorisch auf den ersten Grand-Slam-Sieger bei den Frauen für Grossbritannien seit Virginia Wade 1977. «Total abgefahren», titelt beispielsweise die «Sun», die von einem der grössten britischen Siege überhaupt im Sport sprach. «Hoch lebe die neue Tenniskönigin», schreibt die «Sunday Times». Und die «Daily Mail» meint kurz und bündig: «Emma schreibt Geschichte.» Auch auf Twitter wird die 18-Jährige gefeiert. Die besten Reaktionen:

Die Liste der Gratulanten ist lang und vielseitig

Auch die Glückwünsche der Queen dürfen nicht fehlen

Lob gibt es auch für Finalgegnerin Fernandez

Entfacht in Grossbritannien nun eine Tennis-Euphorie?