Sponsored Content

Psychologisches Phänomen «Post Desaster Sex»

Sponsored Content

3.2.2021

A gorgeous
Getty Images

Über 40 Prozent mehr Anmeldungen verzeichnete das Casual Dating Portal TheCasualLounge im März und April 2020 im Vergleich zu den vorangegangenen Monaten. Dieses Phänomen hat einen Namen: «Post Desaster Sex» oder auch «Weltuntergangssex». Die Entwicklungspsychologin Pasqualina Perrig-Chiello erklärt, warum wir uns ausgerechnet in und nach Krisenzeiten mehr nach Nähe und Sex sehnen als sonst. Und warum sich jetzt so viele Frauen auf den Portalen tummeln wie nie.

Bereits 2001, als in New York die Twin Towers einstürzten, gefolgt von weltweiten Terroranschlägen, liess sich auf Dating Portalen Erstaunliches beobachten: die Zahlen der Neu-Registrierungen schnellten in die Höhe wie kaum zuvor. Auch in der Schweiz lässt sich dieses Phänomen in der aktuellen Krisenzeit beobachten: Das Casual Dating Portal www.thecasuallounge.ch verzeichnete in den Monaten März und April – also während und nach dem Corona-Lockdown – einen beachtlichen Anstieg an Neuanmeldungen. «In den letzten elf Wochen gab es über 40 Prozent mehr neue Registrationen als sonst im Durchschnitt», sagt TheCasualLounge-Gründer Heinz Laumann. «Offenbar steigt in einer Situation wie dieser das Bedürfnis nach menschlichem Kontakt, wie immer der auch aussehen mag.»

«Die Krise hat viele einsame Menschen noch einsamer gemacht»

«Post Desaster Sex» nennt sich dieses Phänomen – und ist laut Entwicklungspsychologin und Psychotherapeutin Pasqualina Perrig-Chiello ein alt bekanntes: «In Extremsituationen wird dem Menschen die Endlichkeit seines Lebens unmissverständlich bewusst. Hinter dem Verlangen nach Sex steckt das Bedürfnis, noch einmal so intensiv wie nur möglich zu leben.» Denn Krisenzeiten stellen den Alltag auf den Kopf und lösen Unsicherheit und Angst aus. «In solchen Zeiten ist das Bedürfnis nach Nähe besonders gross.»

Dass in der Schweiz das Bedürfnis nach dem sogenannten «Weltuntergangssex» besonders gross ist, kommt ebenfalls nicht von ungefähr. Ein Drittel aller Haushalte hierzulande sind Single-Haushalte, viele Menschen leben allein. «Die Corona-Krise hat viele einsame Menschen noch einsamer gemacht», so Perrig-Chiello. «Gerade diese Situation der Isolation und des Social Distancing macht soziale Beziehungen, Nähe und Intimität besonders erstrebenswert – erstrebenswerter als dann, wenn sie frei verfügbar sind.»

«Männer haben weniger Ansprüche und eine grössere Auswahl»

TheCasualLounge Gründer Laumann beobachtet noch ein weiteres Phänomen: «Ein grosser Teil der Neuregistrierungen stammt von Frauen. Das ist eher aussergewöhnlich, auch wenn auf unserem Portal das Verhältnis fast fifty-fifty ist. Normalerweise bleiben uns die Damen länger treu, während es bei den Herren mehr neue Anmeldungen gibt.» Frauen haben höhere Ansprüche und meist weniger Möglichkeiten als Männer, erklärt Pasqualina Perrig-Chiello die Beobachtung. «Männer haben weniger Ansprüche an Bildung und Status der Partnerin, und sie haben eine grössere Auswahl, was das Alter betrifft. Die meisten allein lebenden Personen in unserer Gesellschaft sind Frauen, insbesondere solche über 50 Jahre.»

Dass jemand mit Hilfe von «Post Desaster Sex» die grosse Liebe sucht, glaubt die Psychologin nicht. «Die meisten suchen Nähe, Verständnis, Intimität und Sex. Wenn sich die grosse Liebe aber dann mit der Zeit ergibt, umso besser.» Schwierige Zeiten hätten das Potenzial, die psychische Widerstandsfähigkeit zu wecken. «Soziale Beziehungen sind dabei eine hilfreiche und unterstützende Ressource.» Und diese sind – gerade in Zeiten von Social Distancing – nur ein paar Mausklicks entfernt. Wie heisst es doch so schön? Probieren geht über Studieren.

Über TheCasualLounge:

TheCasualLounge ist der Elite-Service für Frauen im Casual Dating Segment. 2014 wurde das Online-Portal von Eberhard Neumaier und Heinz Laumann gegründet und und hat sich als Premium-Anbieter auf dem Casual-Dating-Markt mit täglich über 1’000 neuen Anmeldungen als führendes Portal in der Schweiz etabliert. Betrieben wird TheCasualLounge von der Firma iMedia888 GmbH mit Sitz in Aschheim bei München. Die Plattform bietet ihren Mitgliedern die Möglichkeit, sich ihre Neigungen, Vorlieben und Fantasien zu erfüllen, indem sie Partner mit den gleichen Bedürfnissen zusammenführt.

Dies ist ein bezahlter Beitrag.
«In Kooperation mit ...» bedeutet, dass Inhalte im Auftrag eines Kunden erstellt und von diesem bezahlt werden.

Zurück zur Startseite