Smartphones

Android lässt sich auf iPhones installieren

dj

5.3.2020

«iPhone oder Android?» Warum nicht beides?
iStock

Mit einer neuen Software ist möglich, Android auf einem iPhone zu installieren. Das Start-up dahinter legt sich nicht zum ersten Mal mit Apple an.

Die Frage «iPhone oder Android?» spaltet Menschen heutzutage wohl mehr als «Coke oder Pepsi?» und «Migros oder Coop?». Doch dank «Project Sandcastle» des Start-ups Corellium muss man sich vielleicht gar nicht mehr entscheiden. Denn mit neu veröffentlicher Software ist es möglich, Android auf einem iPhone zu installieren.

«Project Sandcastle» basiert auf dem Jailbreak Checkra1n, der letztes Jahr entdeckt wurde und mit iPhones von iPhone 5s bis zum iPhone X funktioniert — nicht mit neueren oder älteren Geräten. Mit einem Jailbreak kann man auch von Apple nicht autorisierte Software auf einem iPhone installieren. «Project Sandcastle» bringt aber noch weitere Einschränkungen mit sich, so funktioniert es derzeit ausschliesslich auf dem iPhone 7 und 7 Plus.

Mehr für Experimentierfreudige

Und selbst auf diesen Geräten kann man derzeit noch nicht alle Features nutzen. So funktionieren etwa Bluetooth, die Kamera oder die Mobilfunkverbindung nicht, was einen Einsatz des «Project Sandcastle» auf einem Alltagsgerät quasi unmöglich machen sollte. Wer allerdings noch ein iPhone 7 herumliegen hat, sehr experimentierfreudig ist und auch vor möglichen Schäden am Gerät nicht zurückschreckt, kann die Software hier herunterladen. Sie soll in den nächsten Wochen ständig weiterentwickelt werden.

David Wang, dem Gründer von Corellium, gelang es bereits vor zehn Jahren, Android auf dem allerersten iPhone zu installieren. In jüngster Zeit sorgte Corellium mit einer Virtualisierungssoftware für Aufregung, mit der man iOS auf einem Computer simulieren konnte. Damit könne man Apps einfach testen oder Sicherheitslücken entdecken, so Corellium. Apple war von dem Konzept allerdings wenig begeistert und reichte Klage wegen vermeintlicher Urheberrechtsverletzungen gegen Correlium ein.

So schützt man das iPhone-Backup vorm FBI

Zurück zur Startseite