Dark Sky

Apple kauft Wetter-App und schliesst Android-Version

dj

1.4.2020

Die Wettervorhersage auf iOS war bisher eher rudimentär.
Bild: iStock

Apple hat die beliebte Wetter-App Dark Sky aufgekauft und setzt als ersten Schritt Android-Nutzer vor die Tür.

Die Wetter-App von iOS hat sich seit der Einführung des iPhones kaum verändert. Während Apps von Drittanbietern Satellitenbilder, Regenradar, Unwetterwarnungen und vieles mehr bieten, sieht man bei der Apple-eigenen App die aktuelle Temperatur, ob es in den nächsten Stunden vielleicht regnet und eine völlig rudimentäre Wettervorhersage der folgenden Tage.

Diesen Rückstand zur Konkurrenz will Apple offenbar aufholen und hat deshalb die vor allem in den USA sehr populäre Wetter-App Dark Sky aufgekauft, wie diese auf ihrer Website mitteilte. Als quasi ersten Schritt werden dann Android-Nutzer der App vor die Tür gesetzt. Die Android-Version steht nicht mehr zum Download bereit, bestehende Abonnenten können sie noch bis zum 1. Juli nutzen, danach wird ihnen das Geld zurückerstattet.

«Hyperlokale» Wettervorhersagen

In der Schweiz war die App allerdings auch bisher nicht verfügbar, weder für iOS noch Android, nur die Website liess sich aufrufen. Allerdings wird auch diese zum 1. Juli grösstenteils abgeschaltet, Wettervorhersagen finden sich dann dort nicht mehr.

Dark Sky hat sich vor allem mit seinen «hyperlokalen» Vorhersagen einen Namen gemacht, Wetterberichte gibt es teils für einzelne Stadtteile. Die iOS-App von Dark Sky ist derzeit weiterhin separat erhältlich, es ist aber davon auszugehen, dass Apple sie in sein Betriebssystem integrieren möchte und die eigene Wetter-App dadurch deutlich aufwertet. Das könnte schon mit dem für den Herbst erwarteten iOS 14 passieren.

Die besten Tricks für Apple Maps

Zurück zur Startseite