Apple startet Austauschprogramm für iPhone X-Displays

hst

13.11.2018

Mit dem iPhone X führte Apple ein ganz neues Display-Design ein. Das führte offenbar zu Problemen.
Getty Images

Probleme mit dem Display des iPhone X häufen sich offenbar. Nun hat Apple ein kostenloses Austauschprogramm lanciert.

Für sein letztjähriges Flaggschiff-Smartphone iPhone X hat Apple ein kostenloses Austauschprogramm für den Bildschirm gestartet. Hier ist es vermehrt zu Problemen mit der Touch-Funktion gekommen. Bei betroffenen Geräten reagieren Teile des Bildschirms nicht oder nicht zuverlässig auf Berührungen oder sie reagieren ganz ohne Berührungen.

Um den Bildschirm austauschen zu lassen, müssen betroffene iPhone X-Besitzer entweder einen Apple Store oder autorisierten Service Provider aufsuchen oder mit Apple ein Einsenden des Geräts vereinbaren. Das genaue Procedere erklärt Apple auf dieser Seite. Wer schon auf eigene Kosten eine Display-Reparatur vornehmen liess, kann möglicherweise von Apple eine Erstattung bekommen.  Der Nachfolger iPhone XS ist nicht betroffen.

Reparaturprogramm für Macs

Gleichzeitig mit dem oben genannten Austausch startete Apple auch ein Reparaturprogramm für zwischen Juni 2017 und Juni 2018 verkauften MacBook Pros ohne TouchBar. Hier gibt es Probleme mit dem SSD-Speicher, der zu Datenverlust führen könnte. Bereits seit Juni läuft ein Programm zur Reparatur von Tastaturen in zwischen 2015 und 2017 verkauften MacBooks und MacBook Pros.

Und noch bis Ende Jahr können Nutzer eines iPhone 6s oder neuer dessen Batterie zu einem vergünstigten Preis von 29 Franken austauschen lassen. Hier hatte die heimliche Drosselung des Geräts bei geschwächter Batterie für Aufruhr gesorgt.

So lösen Sie die iPhone-Bremse

Zurück zur Startseite