WhatsApp: Warum jetzt ein guter Zeitpunkt für ein Backup ist

2.11.2018 - 14:25, dj

Wer fürs WhatsApp-Backup Google Drive nutzt, sollte jetzt schnell handeln.
Getty Images

In weniger als zwei Wochen, am 12. November, wird Google alte WhatsApp-Backups löschen. So stellt man sicher, dass keine Daten verloren gehen.

Für WhatsApp-Nutzer auf Android sind bevorstehende Änderungen bei Google eigentlich positiv. Denn ab dem 12. November wird das WhatsApp-Backup nicht mehr auf den Speicherplatz von Google Drive angerechnet. Das Backup in der Cloud darf dann also unbegrenzt gross sein, was besonders praktisch ist, wenn man viele Bilder und Videos über WhatsApp verschickt.

Doch ebenfalls am 12. November wird Google alle bei sich gesicherten WhatsApp-Backups löschen, falls sie an diesem Tag älter als ein Jahr sind. Daher ist jetzt ein guter Zeitpunkt um sicherzustellen, dass das eigene WhatsApp-Backup aktuell ist.

WhatsApp-Backup überprüfen

Um das zu überprüfen, geht man in die WhatsApp-Einstellungen unter «Chats» -> «Chat-Backup». Dort sieht man das Datum des letzten WhatsApp-Backup und kann direkt auch ein manuelles Backup veranlassen. Falls man das Backup aber noch gar nicht eingerichtet hat, ist auch jetzt eine gute Zeit dafür, denn die kostenbaren WhatsApp-Erinnerungen sollen ja nicht verloren gehen.  

Stellen Sie sicher, dass Ihr WhatsApp-Backup immer aktuell ist.
dj

Unter «Google Drive Einstellungen» muss man das Google-Konto festlegen, in dem das Backup gesichert werden soll. Standardmässig ist dies das Konto mit dem man auf dem Smartphone angemeldet sind, aber jedes beliebige Google-Konto lässt sich verwenden. Weitere mögliche Einstellungen sind hier das Backup-Intervall, ob nur über WLAN gesichert werden soll und ob auch Videos Teil des Backups sein sollen. Letzteres Feature sollten daher möglicherweise erst nach dem 12. November aktiviert werden, um den Google-Speicher nicht vorher zu überfluten.

So erstellen Sie WhatsApp-Backups

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel