Diese Drohne landet wie ein Falke

Von Dirk Jacquemien

4.12.2021

Wie ein Falke kann SNAG auf Ästen und Baumstämmen landen.
Stanford

Wissenschaftler haben eine Flugdrohne entwickelt, die einem Falken nachempfunden ist und auch auf Ästen landen kann.

Von Dirk Jacquemien

4.12.2021

Vögel dienen den Menschen schon lange als Vorbilder. Viele frühe Fluggeräte versuchten die Mechanik des Schlagflug nachzubauen, mit eher begrenztem Erfolg. Doch neben dem Flug haben die meisten Vögel noch eine andere Fähigkeit, nämlich auf fast jeder Oberfläche landen zu können, etwa kleinen Ästen.

Drei Forscher der Stanford University haben sich diesen Aspekt genauer angeschaut und eine Flugdrohne mit mechanischen Beinen ausgestattet, mit denen diese ebenfalls auf Ästen landen kann. In einen Beitrag für «Science Robotics» haben Mark Cutkosky, David Lentink und William Roderick nun beschrieben, wie ihr Stereotyped Nature-Inspired Aerial Grasper (SNAG) funktioniert.

Inspiriert von Wanderfalke und Papagei

Mittels 3D-Drucker haben die Forscher ein Paar Beine mit motorisierten Gelenken erstellt. Als Vorbild galten hier die Gebeine von Wanderfalken und Papageien. Kommen die Beine in Kontakt mit einem Ast, können die Krallen diesen innert von 20 Millisekunden umschlingen.

Dieses Konstrukt wurde dann an eine gewöhnliche Drohne, genau genommen einen Quadcopter, befestigt. Bei Testflügen im Wald zeigte sich, dass SNAG auch in der Praxis funktioniert. Bisher wird die Drohne allerdings noch von Menschen gesteuert, der autonome Flug ist das nächste Ziel.

Überwachung von Waldgebieten möglich

Die Krallen können nicht nur zum Landen auf Ästen sondern auch zum Fangen und Transportieren von Objekten benutzt werden. In Tests war SNAG etwa in der Lage, einen geworfenen Tennisball zu fangen.

Eine solche Drohne könnte etwa für die Überwachung abgelegener Waldgebiete eingesetzt werden. Ist sie gerade nicht aktiv, kann sie dann einfach auf einem Ast landen und so Batterie sparen. Damit werden längere Einsätze möglich, bevor die Drohne wieder aufgeladen werden muss.