Facebook testet Video-Dating-App

dj

14.4.2021

Sparked nennt sich Facebooks neue Video-Dating-App
Sparked nennt sich Facebooks neue Video-Dating-App.
Facebook

Facebook startet eine neue Dating-App, Microsoft schliesst 108 Sicherheitslücken und Ransomware sorgt für leere Käseregale. Das und mehr in den Digital-News des Tages.

dj

14.4.2021

Facebook hat mit der Testphase für eine Video-Dating-App begonnen. Bei «Sparked» sollen sich Menschen für vier Minuten zu einem Video-Speeddate treffen. Die Partner*innen werden dabei automatisch zusammengefügt, man muss nicht wie bei anderen Dating-Apps etwa Profile «swipen». Bei gegenseitigem Gefallen kann das Date um weitere zehn Minuten verlängert werden, danach können Kontaktdaten ausgetauscht werden. Selbstanspruch des Dienstes ist das «Dating mit netten Menschen».

Erstellt wurde Sparked von Facebooks NPE-Team, das sich mit neuen, experimentellen Produkten beschäftigt, wie «The Verge» berichtet. Ein wirklicher Hit ist dabei bisher noch nicht herausgekommen. Bereits jetzt bietet Facebook allerdings auch in seinem Kernprodukt eine eher konventionelle Dating-Plattform.



Apple lädt zum Event am 20. April

Nachdem es gestern schon Siri verraten hatte, hat Apple nun offiziell zu einem Online-Event für den 20. April geladen. Im Fokus stehen sollen dort offenbar AR-Anwendungen, wie die animierte Einladung vermuten lässt. An neuen Produkten werden unter anderem ein iPad Pro erwartet.

Microsoft schliesst 108 Sicherheitslücken

Im April-Patch Day hat Microsoft insgesamt 108 Sicherheitslücken in seinen Produkten geschlossen, wie «Bleeping Computer» vermeldet. Betroffen sind vor allem Windows und Microsoft Exchange. Hier gab der US-Geheimdienst NSA Microsoft den Hinweis auf vier kritische Sicherheitslücken.

Ransomware sorgt für leere Käseregale

Ein Ransomware-Angriff gegen einen eine niederländische Logistik-Firma hat für Käsemangel in den dortigen Supermärkten gesorgt. Laut «Bleeping Computer» wurden die Computer-Systeme von Bakker Logistiek, einem Betreiber von gekühlten Lagerhäusern und Transportfahrzeugen, lahmgelegt. Dadurch konnte die Firma keine Aufträge mehr annehmen und ihre Fahrzeuge nicht mehr disponieren.