«Assassin’s Creed»-Spieler sind mordlustig, aber freundlich

Fabian Gilgen

7.11.2019 - 13:14

Zum einjährigen Jubiläum veröffentlicht Ubisoft eine Infografik zu «Assassin's Creed».
Bild: Ubisoft

Ein Jahr ist es her, dass Ubisoft mit «Assassin’s Creed: Odyssey» die Tore zur griechischen Antike geöffnet hat. Mit einer Infografik zeigt Ubisoft nun, was die Spieler in diesem Jahr alles erreicht haben. Neben dem Töten wurde auch kräftig geflirtet.

Bereits ein Jahr lang machen Spieler in «Assassin’s Creed: Odyssey» den politischen Spagat zwischen Sparta und Athen. Da es sich bei diesem Spiel aber nicht um einen Politik-Simulator handelt, wurde in der Rolle der Söldner Alexios oder Kassandra auch getötet, so wie es in dieser Spielereihe gang und gäbe ist. Und zwar sehr viel, wie eine Infografik von Ubisoft zeigt.

So viel wurde in «Assassin's Creed» getötet.
Bild: Ubisoft

Denn insgesamt rund 21 Milliarden Gegner mussten durch die Klingen der Spieler ihr Leben lassen. Dies entspricht fast der dreifachen Erdbevölkerung. Daran hat sich der durchschnittliche Spieler mit jeweils 4'300 Tötungen beteiligt.

Spieler suchen die grosse virtuelle Liebe

«Assassin's Creed»-Spieler sind gute Gesprächspartner.
Bild: Ubisoft

Dennoch haben sich Spieler als regelrechte Gentlemen herausgestellt. Denn in Dialogen waren sie grösstenteils freundlich und ehrlich. So wurden fast sieben von zehn Mal die freundliche und ehrliche der aggressiven und unehrlichen Antwort in den Dialog-Optionen bevorzugt.

Aber Gentlemen hin oder her, die Spieler haben es sich nicht nehmen lassen, auch kräftig mit ihren Gesprächspartnern zu flirten. Diese Option wurde in Dialogen mit einer Häufigkeit von 71 Prozent ausgekostet.

Spieler sind nicht besonders gute Schwimmer

«Assassin's Creed»-Spieler sind vor allem im Kampf umgekommen.
Bild: Ubisoft

Wer kämpft, der riskiert auch immer, im Kampf umzukommen. Dies mussten Spieler 475 Millionen Mal am eigenen Leib erfahren. Diese Lektion haben sie wohl genauso gut gelernt, wie die Fähigkeit zu schwimmen. Denn immerhin bei jedem 20. Tod war Ertrinken die Ursache. Dies sind erstaunlicherweise doppelt so viele Tode wie durch Explosionen.

Zu Fuss auf der Irrfahrt

«Assassin's Creed»-Spieler spazieren gern.
Bild: Ubisoft

Auf einer Odyssee wird natürlich auch ganz viel gereist. Alle «Assassin’s Creed: Odyssey»-Spieler zusammen haben eine Distanz zurückgelegt, die zwölfmal der Distanz zwischen Erde und Jupiter entspricht. Hierbei gingen Spieler lieber zu Fuss als mit dem Schiff oder dem Pferd unterwegs zu sein. Wie hoch dabei der Sandalen-Verschleiss war, sagt die Infografik nicht.

Die besten Remakes aller Zeiten

Zurück zur Startseite