Frühlingsspielerei

Der Mai hat für Gamer einige Geheimtipps auf Lager

Martin Abgottspon

2.5.2022

«Trek to Yomi» ist für Samurai-Fans genau das Richtige.
«Trek to Yomi» ist für Samurai-Fans genau das Richtige.
Devolver Digital

Das erste Quartal war für Gamer mit Titeln wie «Elden Ring» oder «Horizon Forbidden West» ein Traum. Die Luft ist deswegen aber nicht raus. Im Mai erscheinen gleich mehrere Spiele mit grossem Potenzial.

Martin Abgottspon

2.5.2022

«Trek to Yomi»

In den letzten Monaten wurde es etwas ruhig um die in der Gaming-Welt so beliebten Samurais. «Ghost of Tsushima» war der der letzte Blockbuster für Freunde des mittelalterlichen Japans. Mit «Trek to Yomi» dürfen Spieler ab dem 5. Mai jetzt aber wieder zum Säbel greifen. Das Action-Adventure präsentiert sich in feinster Schwarz-Weiss-Ästhetik, was zusammen mit der passenden Musik perfekt auf die Stimmung einzahlt.

Einmal mehr tritt man im Spiel einen Rachefeldzug an, bei dem man zahlreiche Gegner auf blutrünstige Weise ins Jenseits befördert. Das Indie-Game von Devolver Digital sieht auf den ersten Blick äusserst vielversprechend aus. Ob die übernatürlichen Wesen den Spielspass dann nicht doch etwas trüben, muss sich aber noch zeigen.

«Vampire: The Masquerade Swansong»

Vorsicht, bei diesem Spiel handelt es sich nicht um die lang erwartete Fortsetzung von «Vampire The Masquerade Bloodlines». Diese befindet sich immer noch in Entwicklung und musste schon mehrmals verschoben werden. Stattdessen erscheint in der Zwischenzeit nun ein Rollenspiel im Vampir-Look.

Es geht um das Lösen von Rätseln, das Erkunden von Schauplätzen und das Führen von Gesprächen mit relevanten Figuren. Kämpfe wird es nicht geben, dafür drei spielbare Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Das Spiel ist also in erster Linie für Adventure-Fans interessant. Das Spiel erscheint am 19. Mai für alle gängigen Systeme.

«King Arthur: Knight's Tale»

Runden-Strategen und Rollenspieler sollten sich definitiv «King Arthur: Knight's Tale» genauer anschauen. Das Spiel wurde bereits für den PC veröffentlicht und ist eine moderne Nacherzählung einer klassischen Artus-Mythologie-Geschichte, gepaart mit dunklen Fantasy-Anstrichen.

Wie es scheint, können Spieler mit mehr als 30 spielbaren Helden und mehr als fünfzig einzigartigen Missionen wirklich tief in die Geschichte eintauchen und sich in den vier Hauptkampagnen so richtig austoben.

«Oaken»

Bereits am 3. Mai erscheint das Kartenspiel «Oaken», bei dem Taktikfüchse an der richtigen Adresse sind. Wie gewöhnlich baut man sich ein Deck aus verschiedenen Karten zusammen und muss in den Kämpfen kluge Entscheidungen treffen, wenn man vorankommen will. Zwar gibt es eine feste Kampagne, die Spielwelt wird jedoch jedes Mal neu generiert, weswegen man sein Deck klug verwalten und auf alles gefasst sein sollte.

«Evil Dead: The Game»

Von den eher unbekannten Geheimtipps ist «Evil Dead: The Game» wahrscheinlich der prominenteste Vertreter im Mai. Zusammen mit bis zu drei Freunden kämpft man sich hier durch verschiedene Levels und versucht immer bessere Waffen und Ausrüstungen zu bekommen.

Das klingt ziemlich gradlinig und das ist es wohl auch. Allerdings kann man sich in dem Action-Game auch als Dämon ins Gemetzel begeben und die Spielertruppen am Erfolg hindern. Ein ähnliches Konzept wie man es bereits von «Deathloop» kennt. Klingt auf alle Fälle witzig.

Erscheinen wird das Spiel am 13. Mai für alle gängigen Systeme – auch die Nintendo Switch.