Die grösste Game-Messe steht an und auf diese News hoffen wir

#Von Martin Abgottspon

31.5.2021

«Elden Ring» gehört zu den meist erwarteten Spielen überhaupt. Noch gibt es kein Veröffentlichungsdatum.
«Elden Ring» gehört zu den meist erwarteten Spielen überhaupt. Noch gibt es kein Veröffentlichungsdatum.
From Software

Wegen Covid sind auch in der Games-Branche einige Spiele ins Stocken geraten. Die Fans hoffen auf Infos an der E3, aber nicht nur darauf.

#Von Martin Abgottspon

31.5.2021

Die E3 ist noch immer die grösste Spielemesse der Welt. Sogar grösser als die Gamescom und aus diesem Grund für viele Publisher und Entwickler immer ein willkommener Moment, ihre aktuellen Projekte einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Inzwischen machen die Spielestudios aus wichtigen Ankündigungen auch eine riesige Show. Unvergessen bleibt zum Beispiel Keanu Reeves Auftritt bei der E3 im Jahr 2019, als er den Fans das lang erwartete Release-Datum für «Cyberpunk 2077» mitteilte.

Wann? Wann? Wann?

Tatsächlich sind Release-Daten immer ein grosses Ding, weil die Fans dadurch die Gewissheit bekommen, dass man mit dem Spiel auf die Zielgerade eingebogen ist. Zudem kann man sich den Tag schon mal dick im Kalender anstreichen und womöglich sogar ein paar Urlaubstage dafür hergeben.



Doch welche Spiele stehen diesbezüglich dieses Jahr auf der Agenda? Ganz weit oben auf jeden Fall «Elden Ring». Der neuste Titel der «Dark Souls»-Macher wurde schon vor zwei Jahren angekündigt. Seither gab es praktisch keine weiteren Informationen zum Titel. Die Hoffnung ist deshalb gross, dass From Software zu ihrem neusten Spiel endlich mit einem Update rausrücken und womöglich sogar genaue Daten nennen.

Ebenfalls ein heisser Kandidat ist «Zelda: Breath of the Wild 2». Gemäss einer Insiderin soll Nintendo eine grosse Präsentation mit drei Spielen geplant haben. Gut möglich, dass das Sequel dabei eine zentrale Rolle einnimmt. Immerhin feiert die Spiele-Reihe dieses Jahr ausserdem ihren 35. Geburtstag. 

Feiern Schleicher ein Comeback?

Natürlich geht es an der E3 aber auch um Ankündigungen komplett neuer Spiele, beziehungsweise neuen Fortsetzungen. Zwei Spielereihen, die hier hoch im Kurs stehen, sind «Metal Gear Solid» und «Splinter Cell». Beide Reihen zählen seit der Jahrtausendwende zu den beliebtesten Stealth-Games überhaupt. Um beide wurde es in den letzten Jahren aber sehr ruhig. 



Im Fall von «Splinter Cell» und dem Hauptakteur Sam Fisher sind mittlerweile schon acht Jahre vergangen, als man zum letzten Mal Terroristen aufgelauert hat. Womöglich ist das Spielkonzept gerade durch den Siegeszug von offenen Spielewelten inzwischen etwas überholt. Und trotzdem wünschen sich Millionen von Fans noch immer Fortsetzungen dieser Spielereihen. Man darf also gespannt sein, ob Konami und Ubisoft diesbezüglich News für die Fans haben.

Sam Fisher aus «Splinter Cell» ist nun schon einige Jahre abgetaucht.
Sam Fisher aus «Splinter Cell» ist nun schon einige Jahre abgetaucht.
Ubisoft

Und was wird ganz neu?

Komplett neue Spiele sind natürlich schwierig zu antizipieren. Trotzdem gibt es auch in dieser Hinsicht gewisse Spieleschmieden, denen man durchaus das nächste grosse Ding zutraut. Zu ihnen zählt etwa Remedy Entertainment, die vor wenigen Jahren mit «Control» einen Überraschungshit landeten. Das Spiel überzeugte mit seiner Story und Spielmechaniken auf ganzer Linie und war zudem eines der ersten Games überhaupt, welches die aufgebesserte Grafiktechnologie Raytracing im Spiel unterbrachte. Insofern erstaunt es wenig, dass man sich von Remedy Entertainment nun den nächsten Überflieger erhofft und dazu mehr erfahren möchte.

Im Jahr 2021 läuft die E3 vom Samstag, dem 12. Juni bis Dienstag, den 15. Juni. Wegen Covid wird die Messe auch dieses Jahr rein digital stattfinden. Die Messe kann man kostenlos live auf verschiedenen Streaming-Kanälen auf Youtube und Twitch mitverfolgen.

«Control» – ein grafisches und übernatürliches Meisterwerk

«Control» – ein grafisches und übernatürliches Meisterwerk

In einer geheimen New Yorker Behörde läuft plötzlich alles aus dem Ruder. Als Direktorin begeben wir uns auf die Spur des mysteriösen Vorfalls und begegnen allen möglichen Rätseln.

17.09.2019