Fünf grossartige Grusel-Games zu Halloween

31.10.2019 - 13:59, Domagoj Belancic / Swisscom Magazin

«Resident Evil 7» überzeugt nicht nur mit seinem Grusel-Faktor.
Bild: Capcom

Horrorfilme haben im Oktober Hochkonjunktur. Wer sich aber mehr als nur passiv gruseln und selbst Hand anlegen will, greift am besten zu Horror-Games. Wir zeigen euch fünf Spiele für jeden Geschmack und jede Nervenstärke.

Horror für unterwegs: «Rusty Lake Serie»

Geheimtipp: Wer sich auch mobil auf dem Handy gruseln will, greift am besten zur «Rusty Lake Serie». In mittlerweile drei «Point and Click»-Games kann sich der Spieler durch die surreale Welt von Rusty Lake rätseln. Am besten geht man völlig unvoreingenommen an die Spiele ran und lässt sich von den düsteren Geschichten und cleveren Puzzles überraschen.

Für Horror-Fans bietet das Spiel keine grossen Schreckmomente, aber es vermag durch seine makabre und gruslige Atmosphäre zu überzeugen. Kopfhörer nicht vergessen!

Gruselfaktor: 2/5 

Verfügbar auf: iOS, Android, PC

Altersfreigabe: Ab 12 Jahren

Multiplayer Horror: «Dead by Daylight»

Dead by Daylight ist ein asymmetrisches Multiplayer Spiel, in dem ein Spieler die Rolle des blutrünstigen Mörders übernimmt und vier weitere Spieler in die Rolle der unschuldigen Opfer schlüpfen. Diese für Multiplayer-Spiele ungewöhnliche Ausgangslage sorgt für Herzrasen und viele klassische Teenie-Horrorfilm-Momente («Achtung, hinter dir!»).

Mit dem neuesten Update übrigens auch mit einem Stranger Things Modus.

Gruselfaktor: 3/5

Verfügbar auf: PS4, XBox One, Nintendo Switch, PC

Altersfreigabe: Ab 18 Jahren

Horror für schwache Nerven: «Luigi’s Mansion 3»

Lust auf Halloween und Gruseln, aber keine Lust auf Herzrasen und Schweissausbrüche? Zartbesaiteten Gemütern können wir mit gutem Gewissen «Luigi’s Mansion 3» (Spielekritik) empfehlen.

Der Spieler erkundet mit Luigi ein von Geistern heimgesuchtes Hotel und versucht Mario und Prinzessin Peach aus den Fängen des Geisterkönigs Buu Huu zu retten.

Das Game beinhaltet zwar klassische Horrorelemente, diese werden aber in typischer Nintendo Manier familienfreundlich und amüsant in Szene gesetzt.

Gruselfaktor: 1/5

Verfügbar auf: Nintendo Switch (VÖ 31.10.2019)

Altersfreigabe: Ab 7 Jahren

Horror für Filmfans: Blair Witch

Wer erinnert sich noch an den 90er-Jahre Kultklassiker Blair Witch Project? Der Low-Budget Streifen hat Horrorfilme revolutioniert und lehrte uns mit ganz simplen Mitteln und «Found Footage»-Ästhetik das Fürchten.

Das Game führt die Geschichte rund um die Hexe von Burkittsville fort und lässt den Spieler noch einmal in den berüchtigten Wald eintauchen. Das Spiel repliziert gekonnt die unangenehme Horror-Atmosphäre der Filmvorlage und ist damit nur für Spieler mit starken Nerven zu empfehlen.

Gruselfaktor: 4/5

Verfügbar auf: XBox One, PC

Altersfreigabe: Ab 16 Jahren

Horror in einer neuen Dimension: Resident Evil 7

«Normale» Horror-Games sind dir zu seicht? Wie wär’s mit Horror in Virtual Reality?

Wir empfehlen: «Resident Evil 7» im VR-Modus. Im Gegensatz zu anderen Games mit VR Option, kann bei Resident Evil die ganze Singleplayer-Kampagne in Virtual Reality gespielt werden – ohne Einschränkungen oder Anpassungen im Gameplay.

Der Spieler begibt sich als Ethan Winters auf die Suche nach seiner vermissten Frau und endet dabei in einer heruntergekommenen Villa, in der er ums Überleben kämpfen muss. Vor allem im VR Modus nur für echte Horror-Fans geeignet!

Gruselfaktor: 5/5

Verfügbar in VR auf: PS4

Altersfreigabe: Ab 18 Jahren

Dieser Artikel stammt aus dem «Swisscom Magazin», wo man auch weitere Geschichten rund um das Thema Digitalisierung findet.


Zurück zur Startseite

Weitere Artikel