Fünf Schweizer Games, die man sich unbedingt anschauen sollte

16.9.2019 - 11:18, Swisscom Magazin / Martin Abgottspon

Mit «Airheart» hebt man schnell ab.
Bild: Blindflug Studios AG

Von mobile Puzzle für Pendler, über Shooter mit Matrix-Elementen, bis zu immersiven storybasierten Spielen für regnerische Samstage − die Schweizer Gameindustrie ist sehr vielseitig. Und das unsere Empfehlungen.

Airheart

Ein charmanter Twinstick Shooter im Cel Shading look. Als Amelia Airheart (Anspielungen auf Amelia Earhart sind wohl kein Zufall) fliegt man mit seinem aufrüstbaren Flugzeug durch verschiedene Level und liefert sich Luftkämpfe mit fliegenden Piraten. Hat man in einem Level genug Piraten abgeschossen oder kleine Aufträge erledigt, kann man an einer Art Liftstation in die nächste Etage hochfliegen. Dabei werden auf jeder Etage die Gegner stärker und das Flugzeug muss stets mit besseren Teilen ausgerüstet werden oder man kauft sich direkt ein komplett neues Flugzeug.

Zum $piel

Persephone

Ein kniffliges, makabres Puzzlespiel − perfekt für Pendler mit Schwarzem Humor. Man spielt seinen Charakter durch diverse Mini-Level in verschiedenen Themenwelten mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Dabei sind die ersten Level sehr schnell durchgespielt. Bei den fortgeschrittenen Levels muss man auch mal länger nachdenken. Der Clou: Um weiter zu kommen, muss man seinen Charakter im richtigen Moment umbringen. Der Preis ist zwar eher höher für ein Mobilegame − dafür gibt’s aber viel Spass und tolle Grafik in Traum- und Albtraumwelten.

Zum Spiel

Octahedron

Octahedron ist ein 2D-Plattformer mit 80er Jahre Neon-Ästhetik und einzigartigen Gameplay-Twists, die immer wieder für Abwechslung sorgen. So kann der Spielcharakter beispielsweise für ein paar Sekunden temporäre Plattformen unter seinen Füssen entstehen lassen und so eigentlich unüberwindbare Hindernisse überbrücken und unbesiegbare Gegner bezwingen. Ist jeden Rappen wert.

Zum Spiel

KIDS

KIDS ist kein Game im herkömmlichen Sinne. Vielmehr ist es eine experimentelle interaktive Erfahrung, die eher passiv als aktiv erlebt werden soll. Mit der Maus klickt, zieht und schubst der Spieler kleine Männchen in einer Abfolge von lose zusammenhängenden narrativen Szenarien durch die Gegend. Man weiss nie, was als nächstes passieren wird und auf welches Ziel das Spiel eigentlich zusteuert. Ein einzigartiges Erlebnis.

Zum Spiel

Retimed

Retimed ist ein kompetitiver 2D-Multiplayer-Shooter mit einer innovativen Spielmechanik: Sobald sich ein gegnerischer Schuss dem eigenen Spielcharakter nähert, spielt sich das Geschehen in einem kleinen Umkreis rund um den Spieler in Zeitlupe ab. Dies sorgt für massig Spielspass und zahlreiche spektakuläre Ausweichmanöver in normalerweise unausweichlichen Kugelhageln. Am besten zu viert vor einem grossen Bildschirm geniessen! Daher auch unsere Empfehlung: kaufen, wenn man regelmässig mit 3 Freunden spielen kann, da es noch keinen Singleplayer Modus gibt. Erhältlich für Switch und PC.

Zum Spiel

Dieser Artikel stammt aus dem Swisscom Magazin, wo Sie auch zahlreiche andere Artikel rund ums Thema Digitalisierung finden.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel