04.08.2014 - 15:20, Goodgame Studio

Was sind In-Game-Käufe?


Bild: Goodgame Studios/Bluewin

 

0 Bewertungen


Viele Online-Spiele kann man ohne Abo oder Gebühr spielen. Allerdings sind Spiele mit In-Game-Käufen nicht kostenlos, man kann im Spielverlauf eine Vielzahl von Objekten kaufen. Das kann ein neues Outfit für die Spielfigur sein, zusätzliche Energie oder mehr Goldmünzen. Gemein haben sie alle, dass sie echtes Geld kosten. Das Wichtigste über In-Game-Käufe in den Spielen Goodgame Empire und Big Farm lesen Sie hier.

Bluewin App: Neu mit E-Mail

E-Mail & News: Die ganze Welt von Bluewin gibt's jetzt für unterwegs.

1. Wozu sind In-Game-Käufe gut?

Die Objekte haben verschiedene Vorteile: Spieler können mit diesen Einkäufen das Vorankommen im Spiel beschleunigen. Das geht zum Beispiel, in dem man Ausrüstungsgegenstände wie ein Schwert kauft, das man sonst erst später im Spiel erhalten würde. Spieler können auch eigene Häuser und Figuren mit speziellen Gegenständen verschönern, die aber keinen Einfluss auf das Weiterkommen im Spiel haben. Schliesslich gibt es auch Geschenke, die man an andere Spieler verteilen kann.

2. Wie erkenne ich Spiele mit In-Game-Käufen?

Auf Bluewin.ch werden alle Links zu Spielen mit einem roten Hinweis «Enthält In-Game-Käufe» versehen, so wie im obigen Bild abgebildet.

3. Kann ich aus Versehen einen Einkauf tätigen?

Die Einkäufe werden über einen gesonderten Shop getätigt, zu dem man das Spiel verlassen muss. Im Spiel direkt kann man keine Einkäufe tätigen. Unabhängig von der Zahlungsmethode, muss man jeden Einkauf einzeln bestätigen und Zahlungsdetails eingeben.

4. Welche Zahlungsmethoden gibt es? Wo kann ich mehr Informationen bekommen?

Einen Überblick über die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten und Hilfe finden Sie hier.

5. Wie kann ich verhindern, dass meine Kinder Einkäufe tätigen?

Informieren Sie sich über Kindersicherungen für Ihren PC: Die Sicherungen erlauben es Ihnen, die Zugriffkriterien selbst zu definieren, durch ein Passwort zu schützen und auch die Spieldauer und Inhalte zu regulieren. Mehr Informationen zum Thema Kinder- und Jugendschutz und Empfehlungen für Schutzsoftware erhalten Sie auf den Seiten von Medienstark.ch und Swisscom.

6. Wo finde ich mehr Informationen zum Thema Onlinesucht?

Einen Überblick über Anlaufstellen für Betroffene bietet Infoset.ch.

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität