Riots Ankündigungsfeuerwerk zum «LoL»-Jubiläum

Fabian Gilgen

16.10.2019 - 17:13

Riot Games wollen ihr Sortiment nicht bloss um Spiele erweitern.
Bild: Riot Games

Es ist nicht alltäglich, dass ein Entwickler gleich mehrere neue Spiele und eine animierte TV-Serie ankündigt. Doch Riot Games hat's getan und zeigt damit auf, wie Fans das «League of Legends»-Universum in Zukunft erkunden werden.

Riot Games war bisher ausschliesslich für den populären eSports-Titel «League of Legends» bekannt. Kürzlich wagten die Entwickler mit dem Spiel «Teamfight Tactics» einen ersten Schritt in neue Gefilde. Doch dies war nur der Anfang. Denn anlässlich des 10. Jubiläums von «League of Legends» kündigte das Unternehmen sogar mehrere neue Titel an, darunter einen «Overwatch»-ähnlichen Shooter.

Folgend eine Zusammenfassung der Spiele-Ankündigungen.

«League of Legends»-Kampfspiel

Ankündigung vom Kampfspiel «Project L».

Video: YouTube

In 2016 kaufte Riot Games den Kampfspiel-Entwickler Radiant Entertainment, womit bereits erste Gerüchte zu einem «League of Legends»-Kampfspiel aufkamen. Doch erst im vergangenen August bestätigte Tom Cannon, Mitbegründer von Radiant Entertainment, dass er zusammen mit Riot Games an einem Kampfspiel arbeitet. Nun hat Riot Games das Spiel «Project L», wie es vorläufig genannt wird, angekündigt und auch bestätigt, dass es innerhalb des «League of Legends»-Universums stattfinden wird. Also wird man in Zukunft mit seinen Lieblingschampions  Eins gegen Eins antreten können, ohne dabei Angst haben zu müssen, in Teamkämpfe verwickelt zu werden. Dies kann man bereits an Kampfsequenzen erkennen, die kurz im Video gezeigt werden. Nähere Informationen zum Spiel sollte man aber in nächster Zukunft nicht erwarten.

«League of Legends»-Kartenspiel

Ankündigung vom Kartenspiel «Legends of Runeterra».

Video: YouTube

Das Kartenspiel «Legends of Runeterra» wirkt auf den ersten Blick wie «Hearthstone». Doch wartet es mit einigen neuen Mechaniken auf. So können zum Beispiel während des Spiels Champions hochleveln. Und um für noch mehr Ähnlichkeit zu den Kämpfen in «League of Legends» zu sorgen, wechselt man in jedem Zug mit seinem Gegenspieler zwischen Angreifer und Verteidiger ab.

Wie man zu den gewünschten Karten im Spiel kommt, soll sich deutlich von anderen Kartenspielen unterscheiden. Es soll einfacher sein, gezielt an Karten zu kommen, und man wird nie für zufallsgenerierte Karten-Packs zahlen müssen.

Bereits jetzt kann man sich auf playruneterra.com für die Beta, die Anfang 2020 starten soll, registrieren.

Taktischer Multiplayer-Shooter

Ankündigung vom Taktik-Shooter «Project A».

Video: YouTube

Unter dem Codenamen «Project A» kündigt Riot Games sein erstes Spiel an, welches sich ausserhalb des «League of Legends»-Universums befindet. Bei «Project A» handelt es sich ähnlich wie bei «Overwatch» um einen kompetitiven Taktik-Shooter. Wie bei «League of Legends» verspricht Riot Games auch hier ein langjähriges Engagement. Das Unternehmen nennt bereits Punkte wie Performance- und Cheating-Probleme bei Online-Shootern, die jetzt schon fokussiert angegangen werden und bei Release ausgemerzt sein sollen. Aber auch hier sollen weitere Informationen erst 2020 folgen.

«League of Legends»-eSports-Manager

Ankündigung von «League of Legends eSports Manager»

Video: YouTube

Für viele Sportarten, allen voran Fussball, gibt es Manager-Spiele. Doch viele eSports-Fans wünschen sich schon lange, auch ihr eigenes eSports-Team managen zu können. Der «League of Legends eSports Manager» soll dies nun ermöglichen.

Wie bei den anderen angekündigten Spielen gibt Riot Games auch hier nur sehr wenige Informationen bekannt. Der Release soll aber bereits 2020 in China stattfinden und später auch in anderen Regionen.

«League of Legends»-Rollenspiel

Kurze Szenen aus dem «League of Legends»-Rollenspiel.

Video: YouTube

Wenn man beim Video des Events gut aufpasst, erhascht man ein paar kurze Szenen aus einem Spiel, das aussieht wie ein «League of Legends»-Rollenspiel. Riot Games wird hier wohl auf den Wunsch vieler «League of Legends»-Fans eingehen, die Welt von Runeterra mit seinen Freunden erkunden zu können. Näheres zum Spiel wird aber nicht genannt.

«League of Legends» für Konsolen und Handy

Ankündigung von «League of Legends: Wild Rift»

Video: YouTube

Viele Fans fragen sich schon seit Jahren, wann «League of Legends» den Weg auf Mobile-Geräte schaffen wird. Mit «League of Legends: Wild Rift» will Riot Games jetzt aber nicht nur Handys, sondern auch sämtliche Konsolen erobern. Hierbei handelt es sich um eine speziell für diese Geräte konzipierte Version. Nicht nur die Steuerung, sondern auch die Karte wurden angepasst. Das Spiel wurde auch so konzipiert, dass die Matches nur noch zwischen 15 und 20 Minuten dauern sollen.

Bereits Ende dieses Jahres sollen erste Betas stattfinden. Das Spiel selbst soll aber erst Ende 2020 releast werden.

Animierte TV-Serie

Trailer zu «Arcane»

Video: YouTube

Riot Games hat es schon immer verstanden, spannende und cineastische Trailer zu kreieren. Scheinbar soll jetzt ein nächster Schritt gegangen werden. Denn mit «Arcane» kündigt Riot Games eine animierte Serie an, die einen Blick hinter die Kulissen der «League of Legends»-Champions geben soll.

Die besten Remakes aller Zeiten

Zurück zur Startseite