Handy-Gesichtserkennung mit Fotos täuschbar

10.1.2019 - 12:12, dj

Zum Überwindung der Gesichtserkennung vieler Smartphone muss man kein Profi-Hacker sein.
iStock

Die Gesichtserkennung in vielen aktuellen Smartphones lässt sich mit einem simplen Porträtfoto überlisten.

Die Gesichtserkennungsfunktion vieler aktueller Smartphones lässt sich mit trivialem Aufwand überwinden. Zu diesem Schluss kam eine Untersuchung der niederländischen Konsumenschutzorganisation Consumentenbond. Dieser testete ingesamt 110 Smartphones — darunter waren allerdings auch Varianten des selben Modells.

Bei 42 diese Handys — also 38 Prozent — kann man einfach ein Porträtfoto des Nutzers vor die Sensoren halten und das Smartphone entsperrt sich. Anfällig sind tendenziell eher günstigere Smartphones, aber auch einige Flaggschiff-Geräte versagen bei der Sicherheit, wie die komplette Liste des Consumentenbond zeigt.



Huawei P20 Pro und Xperia XZ3 anfällig

So lassen sich mit dem Huawei P20 Pro sowie dem Sony Xperia ZX3 aktuelle Spitzenmodelle der beiden asiatischen Hersteller mit einem schnöden Foto entsperren. Bei Samsung sind die Mittelklasse-Geräte Galaxy A7 und A8 für den Fototrick anfällig, die Flaggschiffe Galaxy S9 und Galaxy Note 9 hingegen sicher.

Ein gutes Zeugnis bekam dagegen Apple. Keines der iPhones mit FaceID liess sich von einem Foto täuschen. Auch Geräte von Oppo, OnePlus und Wiko wurden von den holländischen Konsumenschützern mit einer Weissen Weste ausgestattet.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel