04.08.2017 - 15:08

Lifehack: Wofür sich ein Küchen-Schwamm sonst noch nutzen lässt

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
Uwe Kauss
 

0 Bewertungen


In unserem Lifehack zeigen wir Ihnen diese Woche drei unkonventionelle Einsatzzwecke für Topfschwämme.

Bluewin App: Neu mit E-Mail

E-Mail & News: Die ganze Welt von Bluewin gibt's jetzt für unterwegs.

Mit einem Topfschwamm lassen sich Töpfe hervorragend und leicht reinigen. Doch die rechteckigen, oft gelb-grünen Schwämme mit ihrer rauen Schicht sind echte Alleskönner.

Wir zeigen, wofür sie sich noch nützlich machen. Die Tipps finden Sie im Video oben, im folgenden Text sowie zusammen mit weiteren praktischen Alltagstricks in unserer grossen Lifehack-Bildergalerie.

Unsere neusten Lifehacks zeigen die besten Alltagstricks

  • Grillgemüse
  • Grillgemüse
  • Grillgemüse
  • Grillgemüse

Zum Reinigen von Regalen

Topfschwämme eignen sich etwa zum schnellen und leichten Reinigen von Glasböden, Regalen und Ablageflächen: Dazu benötigt man zwei Schwämme. Mit einem scharfen Messer wird jeweils an der schmalen Seite ein Schnitt genau zwischen rauer und weicher Seite gemacht. Er sollte etwa fünf Zentimeter breit sein und den Schwamm nicht durchschneiden. Sind beide eingeschnitten, nimmt man eine Eiswürfel- oder Grillzange und schiebt die Spitzen in die Schnitt-Öffnungen.

Etwas Wasser und Reinigungsmittel auf beide geben und schon kann man Glas und andere glatte Flächen im Nu säubern. Bei Bedarf kann man die Schwämme auch umdrehen. Nun warten die beiden rauen Seiten auf ihren Putzeinsatz. Das spart richtig viel Zeit.

Als Stecknadelhalter

Doch auch in völlig anderen Einsatzgebieten machen sich die Topfschwämme äusserst nützlich: Wer seine Frühjahrs- und Sommerkleider zum Umnähen abstecken will, legt einfach einen trockenen Schwamm mit der rauen Seiten nach unten auf den Tisch.

Die nötigen Stecknadeln werden einfach hinein gesteckt und sind auf diese sofort bereit zum Einsatz. Keine Behältnisse, aus denen man die Nadeln nicht heraus bekommt, kein nerviges Herunterrollen vom Tisch. Hobbyschneiderinnen und -schneider haben so ein nerviges Problem weniger.

Lifehacks: Noch viel mehr praktische Tipps für den Alltag

  • Nastuchbox zu Säcklispender
  • Nastuchbox zu Säcklispender
  • Nastuchbox zu Säcklispender
  • Nastuchbox zu Säcklispender

Zur Pflanzenzucht

Mit den günstigen und so nützlichen Schwämmen ist alles im grünen Bereich – sogar bei der Pflanzenzucht. Mit einem Teppichmesser macht man längs vier Schnitte in die weiche Seite. In die Spalten lassen sich nun Keime und Samen eindrücken.

Den Schwamm auf einem tiefen Teller mit Wasser durchfeuchten und ein paar Tage lang kontinuierlich feucht halten. Sobald die Samen und Keime nach ein paar Tagen ausgetrieben haben, in die Pflanzenerde geben und wachsen lassen.

Schritt für Schritt: Wertvolle Tipps und Tricks für den Alltag

  • Torte
  • Torte
  • Torte
  • Torte

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität