11.08.2017 - 13:23, aktualisiert: 13:38

Lifehack: So nutzen Sie eine leere Weinflasche und den Korken weiter

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
Uwe Kauss
 

15 Bewertungen


In unserem Lifehack zeigen wir Ihnen diese Woche zwei Tricks, wie sich eine leere Weinflasche noch weiter verwenden lässt.

Nutzen Sie Bluewin auch unterwegs

Testen Sie die kostenlose App für Ihr Telefon oder Tablet

Nach dem Genuss eines gutes Weines landet die Flasche meistens im Glascontainer. Dabei muss man sie nicht zwangsläufig entsorgen, denn Weinflasche und deren Korken haben noch praktische Nachnutzungmöglichkeiten.

Wir zeigen, wofür sie sich noch verwenden lassen. Die Tipps finden Sie im Video oben, im folgenden Text sowie zusammen mit weiteren praktischen Alltagstricks in unserer grossen Lifehack-Bildergalerie.

Unsere neusten Lifehacks zeigen die besten Alltagstricks

  • Gemüse
  • Gemüse
  • Gemüse
  • Gemüse

Als Pizzateigrolle

Um einen Pizzateig richtig schön dünn zu bekommen, ist ein guter Teigroller notwendig. Und wenn der mal nicht in der Küche vorhanden ist? Gute Pizza gibt’s trotzdem! Denn zum Ausrollen benötigt man nur eine leere Weinflasche. Am besten funktionieren Bordeaux-Flaschen, weil sie in der Länge gerade gezogen und nicht so bauchig geformt sind wie etwa Burgunderflaschen. Aber wenn nichts anderes da ist – kein Problem: Jede Flasche lässt sich zum Teigrollen nutzen, ist sie weniger gut geformt, dauert es nur ein klein wenig länger.

Die leere Weinflasche einfach mit klarem Wasser gut ausspülen, abtrocknen und mit dem Flaschenbauch den Teig ausrollen. Dabei genug Mehl verwenden, damit der Teig beim Ausrollen nicht am Etikett kleben bleibt. Wer viel Zeit hat und sehr genau arbeiten will, kann zuvor mit heissem Wasser auch das Etikett entfernen. Dazu wird die Flasche mit Wasser gefüllt und für eine halbe Stunde in einen Eimer mit sehr heissem Wasser und Spülmittel gestellt.

Den Weinkorken als nützliche Headphone-Halterung verwenden

Und was machen wir mit dem Korken, der zuvor die Flasche verschlossen hat? Auch er lässt sich sinnvoll weiter nutzen. Die Kopfhörer fürs Smartphone verknoten und verdrehen sich dauernd in der Tasche. Ein Sekt- oder Weinkorken macht damit ein Ende: Mit einem scharfen Messer schneidet man längs etwa einen Zentimeter tief hinein, setzt etwas schräg im Abstand von zwei, drei Millimetern einen weiteren Schnitt, der unten auf der Kante des ersten Schnitts auftrifft.

Die beiden Kabel werden direkt unter den Kopfhörern in den Spalt gedrückt, das lange Kabel quer um den Korken gewickelt und der Stecker auf der Unterseite in den Korken gebohrt. Alles bleibt fest zusammen, kann nicht knicken und verknoten.

Lifehacks: Noch viel mehr praktische Tipps für den Alltag

  • Nastuchbox zu Säcklispender
  • Nastuchbox zu Säcklispender
  • Nastuchbox zu Säcklispender
  • Nastuchbox zu Säcklispender

Schritt für Schritt: Wertvolle Tipps und Tricks für den Alltag

  • Torte
  • Torte
  • Torte
  • Torte

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität