Mad Box kommt 2022 auf den Markt

hst

4.1.2019

Slightly Mad ist für Spiele wie «Project Cars 2» bekannt. 
Bild: PD

Slightly Mad will in drei Jahren eine eigene Spielekonsole auf den Markt bringen. 

2022 soll mit der Mad Box die erste Spielekonsole von Slightly Mad auf den Markt kommen. Dies gab Ian Bell, Chef des britischen Entwicklerstudios, im Gespräch mit variety.com und auf Twitter bekannt. Wie er sagte, soll die Konsole in einer Liga mit Xbox und die Playstation spielen. Bis dahin dürfte es die Playstation 5 und das Nachfolgemodell der Xbox One geben. Slighty Mad ist für Games wie «Project Cars 2» und «Need for Speed Shift» bekannt. 

Wie Bell ausführte, soll die Mad Box so schnell wie ein leistungsfähiger PC des Jahres 2021 sein. Sie soll Bildraten von bis zu 120 fps sowie 4K-Auflösungen unterstützen. Somit soll die Mad Box auch für Virtual-Reality-Anwendungen geeignet sein. 

Exklusive Titel soll es laut Bell nur geben, wenn die Entwickler dieser Games das möchten. Slightly Mad hat mit der Madness Engine eine leistungsfähige Laufzeitumgebung für Drittentwickler im Angebot. Abzuwarten bleibt, ob Entwickler auf den Zug aufspringen werden, denn auf den ersten Blick geht aus Bells Ankündigung nicht hervor, wie genau sich die Konsole von den durch Game-Verkäufe subventionierten Platzhirschen Xbox und PlayStation abgrenzen soll.

Bilder des Tages 

Zurück zur Startseite