Schadsoftware greift Impfstoff-Fabriken an

Von Dirk Jacquemien

23.11.2021

Eine staatlich kontrollierte Malware hat es auf Impfstoffproduzenten abgesehen.
Eine staatlich kontrollierte Malware hat es auf Impfstoffhersteller abgesehen.
Getty Images

Ein besonders raffiniertes Stück Malware hat es auf Biotech-Firmen und die Pharmaproduktion abgesehen. Ein staatlicher Akteur soll verantwortlich sein. Steht die Corona-Impfstoffproduktion auf dem Spiel?

Von Dirk Jacquemien

23.11.2021

Eine erstmals im Frühjahr entdeckte neuartige Malware scheint es auf Biotechnologiefirmen und die Pharmaproduktion abgesehen zu haben. Das sich der Sicherheit der Biotech-Branche verschriebene Konsortium BIO-ISAC berichtet von Angriffen auf zwei ungenannte Impfstofffabriken in Nordamerika.

Gegenüber «Wired» wollte Charles Fracchia von BIO-ISAC nicht explizit bestätigen, dass sich die Attacken gegen die Produktion von Corona-Impfstoffen richteten. Die betroffenen Firmen sollen allerdings eine «kritische Rolle» dabei spielen. BIO-ISAC gab der Malware den Namen «Tardigrade», zu Deutsch Bärtierchen, weil sie wie die Kleinsttiere extrem widerstandsfähig ist.

Genauer Zweck ist unklar

Der genaue Zweck von «Tardigrade» ist unklar, die Malware ist allerdings sehr raffiniert. So kann sie sich an die Umgebung anpassen und autonom vorgehen, wenn die Verbindung zu den Kontrollservern der Hacker*innen gekappt werden. Ursprünglich war sie wohl für die Spionage gedacht, hat aber möglicherweise zwischenzeitlich auf Sabotage umgesattelt.

BIO-ISAC geht davon aus, dass die Malware aufgrund ihrer technischen Komplexität von einem staatlichen Akteur erstellt wurde. Welcher Staat verantwortlich sein könnte, sagt der Bericht des Konsortiums nicht.

In einer Fabrik präsentierte sich «Tardigrade» als schnöde Ransomware und hinterliess eine «halbherzige» Lösegeldforderung. Dieses Vorgehen wäre eher unüblich für einen staatlichen Akteur, sodass Fracchia vermutet, die Lösegeldforderung könnte nur als Ablenkung dienen, um den wahren Zweck der Malware zu verbergen.