15.11.2016 - 15:37, aktualisiert: 15:45

So funktioniert der Werbeanruf-Blocker von Swisscom

von Anatol Heib, Redaktor
 

2 Bewertungen


Schluss mit unerwünschten Werbeanrufen: Mit dem Callfilter von Swisscom kann man die Ruhestörer ab 28. November ins Leere laufen lassen. Bluewin zeigt, wie Sie den Dienst aktivieren und was dabei zu beachten ist.

Nutzen Sie Bluewin auch unterwegs

Testen Sie die kostenlose App für Ihr Telefon oder Tablet

Unerwünschte Werbeanrufe gehen Schweizern gehörig auf die Nerven. Jeden Tag ereignen sich im Festnetz bis zu 600'000 solcher Anrufe. In einer Umfrage des Schweizerischen Konsumentenschutzes über die grössten Ärgernisse stehen Werbeanrufe an erster Stelle.

Doch nun ist Linderung in Sicht - mit dem Callfilter von Swisscom, den das Unternehmen am 15. November in Zürich vorgestellt hat. Damit können Festnetzkunden mit IP Telefonie lästige Anrufe von unseriösen Anbietern künftig automatisch abweisen. Wir beantworten nachfolgend die wichtigsten Fragen.

Was sind unerwünschte Werbeanrufe?

Anrufe von Call Centern, die sich nicht an die ethischen Verhaltensregeln von Callnet.ch, aggressive Werbeanrufe, unseriöse Verkaufsmaschen, unangebrachte Anrufzeit, Anrufe am Wochenende und an Feiertagen.

Wie kann ich den Callfilter aktivieren?

Der Callfilter steht Festnetzkunden ab 28. November kostenlos zur Verfügung. Voraussetzung dafür ist die IP Telefonie. Swisscom Kunden können den Dienst im Online-Kundencenter oder über die Hotline 0800 800 800 aktivieren. Auch im Swisscom-Shop erhält man Rat.

Was macht der Filter?

Einmal aktiviert, weist er automatisch unseriöse Werbeanrufe und unerwünschte Anrufe ab. Konkret sperrt er:

  • Bekannte Spam-Nummern (dazu gehören auch Roboteranrufe)
  • Unterdrückte Nummern
  • Nummern, die von vielen Kunden als unerwünscht eingestuft werden
  • Anrufe, bei denen der Ursprung nicht nachvollziehbar ist
  • Nummern auf der individuellen Sperrliste eines Kunden
Bild zum Artikel

Mit dieser Zeichnung zeigte Swisscom an der Medienkonferenz am 15. November in Zürich, wie der Callfilter funktioniert.
Bild: Bluewin/Swisscom

Wie funktioniert der Filter?

Hat der Kunde den Callfilter aktiviert, wird jeder eingehende Anrufer mit einer laufend aktualisierten Liste von Swisscom abgeglichen. Ist der Anrufer auf dieser Liste, wird er direkt blockiert. Der Callfilter funktioniert nach dem gleichen Prinzip, wie ein E-Mail Spam Filter.

Auf der Spamliste landen Firmen, die sich nicht an den Ehrenkodex der Callcenter halten. Dazu gehört zum Beispiel die Abmachung, nicht am Sonntag anzurufen, die Nummer nicht zu unterdrücken oder den Sterneintrag zu respektieren. Auch Nummern, die von vielen Kunden gesperrt werden, landen auf der Spamliste. Ebenso versucht Swisscom mit dem Filter dem sogenannten Spoofing beizukommen – Firmen, die mit technischen Tricks Fantasienummern oder mit technischen Tricks echte Nummern für ihre Anrufe nutzen.

Callcenter, die sich an den Ehrenkodex halten, Kundendienst-Nummern, seriöse Umfrage-Institute und Anrufe von Bundesbetrieben findet man nicht auf der Liste.

Kann ich auch selber Nummern sperren?

Ja, mit der IP Telefonie können Sie auch individuell Nummern sperren.

Gilt der Callfilter auch für Anrufe aufs Handy?

Nein, das Angebot steht vorerst nur fürs Festnetz zur Verfügung. Swisscom liess an der Medienkonferenz am 15. November aber durchblicken, dass die Ausweitung aufs Mobilnummern angedacht und für 2017 nicht absolut ausgeschlossen ist, aber mit technischen Herausforderungen verbunden ist. Werbeanrufe aufs Handy machen auch einen vergleichsweise kleinen Anteil aus.

Wehrlos ist man als Smarpthone-Nutzer aber schon heute nicht: Die Schweizer Telefonbuch-App Local.ch (iOS, Android) hat eine Funktion eingebaut, die Telemarketing-Anrufe aufs Handy erkennt.

Was ist IP Telefonie, die ich für den Callfilter brauche?

Swisscom vollzieht bis Ende 2017 den Wechsel von der herkömmlichen Telefonie auf das zukunftsorientierte «All IP». Sie ersetzt ihre Systeme fortlaufend, bis Festnetz, TV, Internet und Mobiltelefonie alle über IP kommunizieren, eben: All IP. Diese neue Technik bedeutet für den Kunden:

  • Deutlich verbesserte Tonqualität beim Telefonieren mit einem HD (High Definition) Festnetztelefon von Swisscom.
  • Unerwünschte Werbeanrufe können einfach gesperrt werden.
  • Callfilter
  • Sofern Sie über ein entsprechendes Telefon verfügen und der Anrufer seine Nummer im Telefonbuch veröffentlicht hat, sehen Sie direkt dessen Namen auf dem Display.
  • Festnetz zum Mitnehmen: Mit der Festnetznummer vom Handy aus telefonieren und Anrufe empfangen.

Wie stelle ich auf IP Telefonie um?

In unserem Artikel «So gelingt der Wechsel auf die neue Festnetztelefonie» zeigen wir Ihnen, wie Sie auf die neue Technik umsteigen.

Hinweis: Bluewin ist eine Marke der Swisscom (Schweiz) AG. Die Bluewin-Redaktion berichtet regelmässig über neue Produkte und Dienstleistungen von Swisscom.

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität