19.04.2017 - 10:30, aktualisiert: 20.04.2017 - 08:30, Swisscom/ah

Swisscom-Abo für alles: Das müssen Sie zum iOne-Start wissen

 

0 Bewertungen


Ab sofort gibt es mit inOne das Swisscom-Abo für alles. Neu können inOne-Kunden ihren mobilen Anschluss auf mehreren Geräten mit derselben Rufnummer nutzen – und zwar gleichzeitig.

Bluewin App: Neu mit E-Mail

E-Mail & News: Die ganze Welt von Bluewin gibt's jetzt für unterwegs.

Swisscom lanciert inOne und bringt ein flexibles Paket für alles: Mobile, Internet, Telefon und TV ab 120 Franken pro Monat (inOne S). Das Abo lässt sich mit einem Konfigurator flexibel anpassen – etwa durch zusätzliche Mobile-Anschlüsse im gleichen Haushalt, schreibt das Unternehmen in der Medienmitteilung.

Multi Device: Gleiche Rufnummer für bis zu drei Geräte

Pünktlich zum Verkaufsstart am 19. April steht inOne Kunden neu auch Multi Device zur Verfügung. Damit können die Kunden ihren mobilen Anschluss gleichzeitig mit bis zu drei Geräten und derselben Rufnummer nutzen, beispielsweise mehreren Smartphones, Tablets oder einer Smartwatch mit SIM-Karte.  

Dabei bleiben immer alle drei Geräte ortsunabhängig voneinander online. Bei einem Anruf klingeln alle Geräte – der Kunde entscheidet, mit welchem er diesen entgegennehmen möchte. Es ist also möglich, bei einem Telefongespräch auf dem Tablet zu surfen, während gleichzeitig die Smartwatch mit dem Internet verbunden bleibt. «Hier unterscheidet sich Multi Device von vergleichbaren Angeboten, die eine gleichzeitige Nutzung nicht unterstützen», schreibt Swisscom in der Medienmitteilung. Neue Wege gehe man auch bei der Inbetriebnahme: eine eingelegte SIM-Karte öffnet automatisch den Freischaltungsdialog im Browser und schon nach wenigen Sekunden ist das Zweit- oder Drittgerät online.

Bild zum Artikel

Pünktlich zum Verkaufsstart am 19. April steht inOne Kunden neu auch Multi Device zur Verfügung. Damit können die Kunden ihren mobilen Anschluss gleichzeitig mit bis zu drei Geräten und derselben Rufnummer nutzen, beispielsweise mehreren Smartphones, Tablets oder einer Smartwatch mit SIM-Karte.
Bild: Swisscom

Im Video erklärt: So funktioniert Multi Device

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Smartphone und Tablet waren erst der Anfang

«Schon heute nutzen sehr viele unserer Kunden mehrere mobile Geräte. Darüber hinaus verfügen immer mehr Alltagsgegenstände über eine eigene SIM-Karte – von intelligenten Uhren über E-Bikes bis hin zum Auto», erklärt Dirk Wierzbitzki, Produktechef und Mitglied der Konzernleitung. Multi Device ermögliche den Kunden, die neuen Möglichkeiten ohne hohe Kosten von Anfang an auszuschöpfen.

Roaming-Guthaben gilt für alle verbundenen Geräte

Die Kostensicherheit gilt sogar im Ausland, denn das inkludierte Roaming-Guthaben gilt für alle verbundenen Geräte. Das erste Zusatzgerät ist bei inOne Mobile L und XL kostenlos inbegriffen. Ein weiteres Zusatzgerät kostet monatlich 5 Franken. Bei den günstigeren inOne Mobile Abos kostet ein Zusatzgerät 10 Franken pro Monat. Zwei Zusatzgeräte gibt es für monatlich 15 Franken. Multi Device ist ausschliesslich in Kombination mit inOne (auch inOne XTRA mobile und inOne SME mobile) verfügbar. Multi Device ist gemeinsam mit der bereits eingeführten eSIM und dem laufenden Ausbau des Mobilfunknetzes auch ein wesentlicher Bestandteil für den Aufbau des «Internet der Dinge». Mit der nahtlosen Unterstützung mehrerer Geräte unter einem Abo unterstreicht Swisscom ihre Innovationsführerschaft in diesen Bereichen.  

inOne: So funktioniert das neue Swisscom-Abo

inOne umfasst Internet, TV, Telefon und Mobile. Kunden können nach dem Baukasten-Prinzip ihr ganz persönliches Paket zusammenstellen. Das Angebot setzt sich aus den Bestandteilen inOne mobile für unlimitiertes Surfen in der Schweiz (ersetzt Handy-Abo infinity 2.0) sowie inOne home (ersetzt Vivo, bestehend aus Internet, Swisscom TV und Telefonie) zusammen.

  • Mit inOne soll der Kunde nur bezahlen, was er auch wirklich braucht. Die einzelnen Bausteine lassen sich erweitern, verschlanken oder ganz ausschliessen. Zwei Beispiele:
  • Wer einen Telefonanschluss zu Hause primär für die Erreichbarkeit möchte, kann ihn neu auch ohne Flatrate buchen.
  • Auch ein Internetanschluss mit maximaler Geschwindigkeit, aber nur mit einem schlanken oder sogar ganz ohne TV-Angebot ist möglich.
  • Ein intuitiver Online-Konfigurator oder persönliche Berater führen den Kunden durch das Angebot und helfen ihm, sein persönliches Abo zusammenzustellen.

Bluewin beantwortet im folgenden Artikel weitere Fragen rund um das Angebot: «Neues Swisscom-Abo inOne: Das müssen Sie wissen».

Hinweis: Bluewin ist ein Produkt der Swisscom (Schweiz) AG. Die Bluewin-Redaktion berichtet regelmässig über neue Produkte und Dienstleistungen von Swisscom.

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität