20.12.2016 - 12:30, aktualisiert: 19.04.2017 - 12:30, Dirk Jacquemien

Peinliche WhatsApp-Chats lassen sich bald löschen

 

0 Bewertungen


Mal wieder zuerst getippt und dann erst nachgedacht? Peinliche Nachrichten könnten sich schon bald bei WhatsApp zurückrufen lassen. Die Rückzieher-Möglichkeit ist allerdings zeitlich begrenzt.

Unüberlegte Nachrichten beim Nachrichtendienst WhatsApp müssen wohl bald nicht mehr zwangsläufig zu peinlichen Situationen führen. In einer Beta-Version der App ist schon im Dezember ein neues Feature aufgetaucht, mit dem sich Nachrichten zurückrufen lassen. Einige Mail-Dienste bietet eine vergleichbare Funktion bereits jetzt an.

Dem Twitter-Account «WABetaInfo» ist die Änderung zuerst aufgefallen. In einem Video zeigt es die Vorgehensweise. Um eine Nachricht zurückzurufen, muss man sie nur lange halten und im dann erscheinenden Menü «zurückrufen» auswählen: 

Das Feature ist zwischenzeitlich auch in Beta-Versionen der Android-App aufgetaucht. Bis zu fünf Minuten soll man nach dem Verschicken einer Nachricht Zeit  haben, um diese zurückzurufen. Laut «WABetaInfo» soll das Feature «sehr bald» auch für Endnutzer verfügbar sein.

Lassen sich WhatsApp-Chats bald zurückrufen?

  • WhatsApp
  • Smartphone Schock
  • Zurückrufen
  • Zurückrufen

Auch Bearbeiten bald möglich

Bei einem Rückruf einer Nachricht muss man natürlich hoffen, dass der Empfänger sie zu diesem Zeitpunkt nicht schon längst gelesen hat. Als Alternative können sich Nachrichten in einer Beta-Version von WhatsApp auch bearbeiten lassen. Dieses Feature sei aber standardmässig deaktiviert, berichtet «WABetaInfo».

Auch einige weitere neue Features stehen bei WhatsApp bereits in den Startlöchern. So lässt sich bald der aktuelle Standard live teilen. Hierbei können Kontakte Ihre Bewegungen verfolgen. Das ist bereits von anderen Messenger-Diensten wie iMessage bekannt. Zudem unterstützt Sie WhatsApp bald, wenn Sie eine neue Telefonummer haben. Diese wird sich dann automatisch an die Kontakte schicken lassen.

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität