17.07.2017 - 11:46, Dirk Jacquemien

Bewertungs-Shitstorm nach Skype-Update

Skype

Schau, wie cool ich bin: Mit einem neuen Look sollte Skype an die Spitze der hippen Apps klettern. Den neuen, von Microsoft aufgezwungenen Look, goutierten die Nutzer gar nicht und straften das neue App-Design mit unterirdischen Bewertungen in den App Stores ab.
Bild: Microsoft

 

0 Bewertungen


Mit einem Update wollte Microsoft seinen klassischen Videochat-Dienst Skype cooler und moderner machen. Doch die Erfrischungs-Kur ist nach hinten losgegangen.

In digitaler Zeitrechnung ist Skype ein richtiger Oldtimer. Bereits seit 2003 gibt es den Dienst, der 2011 von Microsoft aufgekauft wurde. Skype startete sein Leben als Desktop-App, doch im Smartphone-Zeitalter ist mobiler Erfolg wichtiger. Hier konnte sich Skype nie wirklich gegen native, mobile Apps wie WhatsApp durchsetzen.

Offenbar deshalb lancierte Microsoft ein komplettes Redesign von Skype, das der App einen modernen, jüngeren Look verschaffen soll. Wie bei vielen anderen Apps in letzter Zeit, etwa Instagram oder eben WhatsApp, war auch hier Snapchat Vorbild fürs Update. Doch im Gegensatz zu Instagram und WhatsApp, die Snapchat-Features hinzufügten, dabei aber ihr eigenes Design grösstenteils beibehielten, wurde bei Skype die ganze Benutzeroberfläche radikal geändert. Das führte zu einem Shitstorm im Netz.

Hagel an negativen Bewertungen: Microsoft reagiert

Die Bewertungen in den App Stores für iOS und Android sind seit dem Update fast durchgehend negativ. Kritisiert wird vor allem der poppige Look der App, der wohl jüngere Nutzer anziehen soll aber auf etablierte, eher ältere Skype-Nutzer abschreckend wirkt. Skype hat nun einen stärkeren Fokus auf Textchats und kurze Clips, mit den bekannten Gimmicks wie Emojis, GIFs oder Filtern, während die eigentliche Hauptfunktion von Skype, der Echtzeit-Videochat, immer mehr in den Hintergrund gedrängt wird.

Microsoft hat nun offensichtlich realisiert, dass es mit dem Update leicht daneben gegriffen hat. In einen Blogpost bedankt es sich für das «grossartige Feedback» und hat bereits einige Änderungen rückgängig gemacht, weitere sollen zeitnah folgen. So kann man nun bei einem Anruf inzwischen wieder andere Apps nutzen und der Online-Status anderer Nutzer soll bald wieder sichtbar sein.  

Bild zum Artikel

Rückzieher ankündigt. Bald wird es für Skype-Nutzer wieder schnell möglich sein zu sehen, welcher ihrer Kontakte gerade online ist.
Bild: Microsoft

Facebook: Das grosse Aufräumen

  • News Feed
  • Facebook Likes
  • Seiten
  • Abonnieren

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität