02.08.2017 - 08:23, dpa/pal

Outlook ist unsicher - Schnell aktualisieren

 

0 Bewertungen


Outlook weist mehrere kritische Sicherheitslücken auf. Sie können von Angreifern aus dem Internet beispielsweise per E-Mail ausgenutzt werden, um den Rechner massiv zu schädigen. Nutzer sollten das neueste Update für das Programm installieren.

Vor den neuesten Sicherheitslücken warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), nachdem Microsoft eine entsprechende Warnung herausgegeben hatte.

Nutzer sollten die E-Mail-Software deshalb so schnell wie möglich aktualisieren. Betroffen sind die Outlook-Versionen 2007, 2010, 2013 und 2016.

Die Aktualisierungen lassen sich über die Windows-Update-Funktion in der Systemsteuerung anstossen, sie können aber auch manuell heruntergeladen und installiert werden.

Wer seine Windows-Update-Funktion auf «automatisch» eingestellt hat, erhält das Sicherheitsupdate automatisch auf seinem Computer installiert.

Bild zum Artikel

Outlook-Nutzer sollten das Programm rasch updaten.
Bild:  Jan-Philipp Strobel/dpa

Microsoft: Gerade Sicherheitslücke bei Windows geschlossen

Wie wichtig die automatischen Updates sind, hatte ein Fall vor zwei Monaten gezeigt. Damals wurde ausgerechnet beim Virenschutz von Microsoft ein Sicherheitsleck gefunden («Bluewin» berichtete).

Im gleichen Artikel erklären wir zudem nochmal detailliert, wie sich die automatischen Aktualisierungen in Windows aktivieren lassen.

Tipps fürs Arbeiten mit Outlook

  • Outlook
  • Benachrichtigung
  • Benachrichtigung
  • Ansicht ändern

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität