10.11.2017 - 10:11, pal

Microsofts lanciert neue Konsole «Xbox One X» in der Schweiz

Xbox One X

Xbox One X: Die momentan leistungsfähigste Spielkonsole wurde diese Woche von Microsoft lanciert. Sie ist etwas kompakter als ihre Vorgängerversion und stellt Spiele in 4K-UHD-Auflösung dar.
Bild: Microsoft

 

0 Bewertungen


Die Xbox One X ist ab sofort im Handel erhältlich, sie gilt als die derzeit leistungsfähige Spielkonsole. Hersteller Microsoft hat das Gerät mit einem Fest in Zürich offiziell lanciert.

Bluewin App: Neu mit E-Mail

E-Mail & News: Die ganze Welt von Bluewin gibt's jetzt für unterwegs.

Nach der Xbox One und Xbox One S hat Microsoft nun die dritte Version seiner aktuellen Spielkonsole am Start. Die Xbox One X «liefert 40 Prozent mehr Power als jede andere Konsole und bringt 4K-Gaming auf ein neues Level», kündigt der Windows-Konzern an.

Microsoft trumpft mit High-Tech auf

Microsoft verspricht mit der neuen Konsole schnellere Ladezeiten, schnellerere Performance und verbesserte Bildqualität – auch bei alten Spielen. «In all diesen Bereichen enttäuscht die Konsole nicht», schreiben beispielsweise die Tech-Experten von Eurogamer.

Die Xbox One X kann Games in einer Auflösung von bis zu 4K (3840 mal 2160 Pixel) ausgeben, liefert feinere Texturen und höhere Bildwiederholraten, was actionreiche Szenen noch fliessender darstellt. Voraussetzung ist natürlich, dass man einen modernen 4K/Ultra-HD-Fernseher besitzt. Doch auch auf einem Full-HD-Bildschirm profitiert die Optik von der erhöhten Leistung.

Marktstart der Konsole in Zürich gefeiert

Den Schweizer Marktstart feierte Microsoft mit einer Party im Zürcher «Plaza Club». Neben geladenen Gästen aus der Branche konnten sich am Donnerstagabend auch die zahlreichen Clubbesucher einen ersten Eindruck über die neue Power-Konsole verschaffen. Auf diversen Spiel-Stationen wurden die neuesten Games auf 4K-Fernsehern präsentiert.

Fürs leibliche Wohl sorgte an diesem Abend stilgerecht für das US-Unternehmen eine Catering-Firma mit speziellen Hot-Dog-Kreationen.

Gamer haben viele Optionen

Der Softwarekonzern tritt mit dem Hightech-Gerät gegen den Rivalen und Marktführer Sony an. Die Xbox One X ist mit einem Preis von rund 500 Franken allerdings auch um 100 Franken teurer als Sonys Spitzenmodell Playstation 4 Pro.

Mit 60 Millionen verkauften Geräten führt Sony den Markt der Spielekonsolen nach wie vor deutlich an. Nach Schätzungen von Beobachtern kommt Microsoft bisher auf rund 30 Millionen verkaufter Einheiten. Eigene Zahlen gab der Softwarekonzern zuletzt nicht bekannt.

Auf Aufholjagd befindet sich weiter Nintendo: Die Japaner erholen sich mit ihrer neuesten Spielkonsole «Switch» vom Flop des Vorgängermodells «Wii U». Mit klassischen Game-Serien wie «Super Mario» und «Zelda» scheint Nintendo auf die Erfolggsspur zurückzukehren und ihre Zielgruppe weiter auszubauen.

Bild zum Artikel

Auf der Games-Konferenz E3 im Juni hatte Microsoft einen leistungsstärkeren Nachfolger seiner Spielekonsole Xbox One erstmals angekündigt. Nun ist die «Xbox One X» in der Schweiz erhältlich.
Bild: Matt Sayles/Invision/AP/dpa

Surface Studio: Das kann der neue Super-Computer von Microsoft

  • Microsoft Surface Studio Event
  • Microsoft Surface Studio
  • Microsoft Surface Studio Event
  • Microsoft Surface Studio Event

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität