Swisscom Lernende ist Europameisterin

14.4.2019 - 18:13, Swisscom

Preis für Museum für Kommunikation
1:28

Preis für Museum für Kommunikation

Das Museum für Kommunikation in Zürich wurde für sein innovatives Museumskonzept ausgezeichnet. Kommunikationen wie die Swisscom Lernende Manon Oberson sind das Herzstück der Ausstellung.

16.04.2019

{ "videoId": "6026715064001", "accountId": "2048251700001", "playerId": "Syk7L9dKl", "skipAd": { "delay": "8", "text": "Überspringen", "runningText": "Anzeige überspringen in:", "secondsLabel": "Sekunden" } }

Das Museum für Kommunikation wird für ihr innovatives Museumskonzept ausgezeichnet. Kommunikatoren wie Swisscom Lernende
Manon Oberson sind Herzstück der Ausstellung.

Jung, selbstbewusst, kreativ und eine absolute Frohnatur: Manon Oberson ist 17 Jahre alt und Swisscom Lernende im ersten Lehrjahr. Aktuell absolviert sie ein Qualiprojekt als Kommunikatorin im Museum für Kommunikation. Manon und ihr Team begeistern mit ihrer Arbeit als Kommunikatoren nicht nur Besucher, sondern auch die europäischen Kulturminister.

Das Museum für Kommunikation erhielt am 9. April in Strassburg von der Kulturkommission des Europarates den renommierten Museumspreis 2019. Die Kommission lobt die Kuratoren für das interaktive, alle Sinne ansprechende, zugängliche, spielerische und offene Museum. Sie lobt auch die kreative Art und Weise, wie das Museum das Thema Kommunikation thematisiert.

Auch das Publikum ist vom erlebnisorientierten Ansatz begeistert. Mit über 100'000 Besuchern stellt das Museum einen neuen Besucherrekord auf. Der erfolgreiche Einsatz von Kommunikatoren blieb auch der Wirtschaft nicht verborgen. So will die Berner Kantonalbank Vertriebsmitarbeitende schulen und dabei auf Konzepte zurückgreifen, die das Museum für Kommunikation bei den Kommunikatoren anwendet.

Dies ist eine News der Swisscom Unternehmenskommunikation. Hier finden Sie weitere.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel