12.10.2017 - 11:58, dpa/pal

Browser-Tipp: Download-Liste in Microsofts Edge löschen

Bild dpa

In Microsofts Browser Edge lässt sich einstellen, dass getätigte Downloads aus der Liste der heruntergeladenen Dateien gelöscht werden.
Bild: dpa-infocom

 

1 Bewertungen


Welche Dateien man aus dem Internet geladen hat, geht eigentlich niemanden etwas an. Allerdings führt Microsofts Edge-Browser durchaus penibel Buch über alle Downloads, so wie die meisten anderen Browser auch.

Bluewin App: Neu mit E-Mail

E-Mail & News: Die ganze Welt von Bluewin gibt's jetzt für unterwegs.

Das kann durchaus hilfreich sein, etwa, wenn man einen Download erneut benötigt - aber auch verräterisch, wenn man seinen PC mit anderen teilt.

Damit der Edge-Browser vergisst, welche Dokumente, Programme, Bilder und sonstigen Dateien man aus den Weiten des WWW auf die Festplatte gezogen hat, wird der Browser zunächst aufgerufen, etwa per Klick auf das entsprechende Kachel-Symbol im Startmenü.

Danach oben rechts auf den Stern mit drei Strichen und dann auf den Pfeil nach unten klicken - er symbolisiert den Bereich für die heruntergeladenen Dateien. Oberhalb der Download-Liste folgt dann ein Klick auf den Link «Alle löschen».

Verräterische Datenspuren: Das hilft dagegen

Allgemein speichern Computer, Browser und Co. viel mehr Datenspuren, als man als Nutzer eigentlich möchte. Was Sie beachten sollten, wenn Sie Ihren Computer mit anderen Nutzern in Ihrem Haushalt teilen, haben wir im Artikel «Computer gemeinsam nutzen» für Sie zusammengefasst.

Computer gemeinsam nutzen

  • Computer Familie
  • Nutzerkonto
  • Nutzerkonto
  • Benutzer wechseln

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität