Tränen in den Augen

Charles und Camilla machen sich für die Ukraine stark

klm

3.3.2022

Prinz Charles und Herzogin Camilla haben eine ukrainische Kirche in London besucht, um ihre Solidarität zu bekunden. Nach dem emotionalen Auftritt hat das Paar eine «beträchtliche» Summe gespendet. 

klm

3.3.2022

Der Krieg in der Ukraine bewegt die Welt. Auch die britischen Royals zeigen sich solidarisch mit dem Land, das derzeit von Russland attackiert wird.  

Prinz Charles und Herzogin Camilla besuchten zu diesem Zweck die Ukrainian Catholic Cathedral in London. Dort trafen sie sich mit Vertretern der ungefähr 70'000 Ukrainern, die in England leben. Auch der ukrainische Botschafter Vadym Prystaiko und seine Frau Inna Prystaiko waren anwesend. 

Tränen in den Augen

Der Besuch war besonders für Herzogin Camilla sehr emotional. Als sie mit den anwesenden Ukrainern sprach, waren laut der «Daily Mail» Tränen in ihren Augen zu sehen. Auch sie selbst musste Trost spenden. Als Inna Prystaiko ebenfalls den Tränen nah war, nahm Camilla sie in den Arm und soll gesagt haben: «Wir beten für euch.»

Nach dem Besuch der Kirche spendete die Herzogin eine «beträchtliche Summe» an die Hilfsaktion der «Daily Mail». «Die schrecklichen Szenen der ukrainischen Flüchtlinge können niemanden unberührt lassen, und die Herzogin wollte auf jede erdenkliche Weise helfen», sagte ein Sprecher von Camilla dazu. Auch Prinz Charles soll Geld in die Ukraine geschickt haben. Seine Spende floss an das britische rote Kreuz und die Organisation «World Jewish Relief». Beide Stiftungen stehen unter seiner Schirmherrschaft.