Jennifer Aniston und Brad Pitt sind wieder vereint

Fabian Tschamper

21.8.2020

Am Film Festival Cannes 2004 war die Ehe-Welt für Aniston und Pitt noch in Ordnung.
Keystone

Im Rahmen einer Benefizveranstaltung werden die beiden an einer Lesung des Films «Fast Times at Ridgemont High» gemeinsam auftreten – vor einer Kamera. Dies war das letzte Mal 2001 der Fall.

Beim Thema «Hollywood-Traumpaar» dürften eigentlich nur zwei Namen fallen: Jennifer Aniston und Brad Pitt gehören nicht nur zu den möglicherweise attraktivsten Menschen auf dem Planeten – rein subjektiv natürlich –, sie brachen Fans weltweit das Herz, als sie sich nach fünf Jahren Ehe (2000 bis 2005) trennten. Nicht nur das, die beiden waren offenbar plötzlich auch zerstritten.

Erst letztens trafen sie sich – wohl per Zufall – an den SAG Awards Ende Januar 2020. Es sind die ersten Bilder, die nicht photogeshoppt sind. Sie haben sich tatsächlich kurz umarmt und ein paar Worte gewechselt.



Nun machen sie – mit Absicht! – gemeinsame Sache für Sean Penns Organisation CORE. Die Nothilfeorganisation wurde gegründet, als 2010 ein schweres Erdbeben den karibischen Staat Haiti erfasste. Mit einer virtuellen Lesung der Komödie «Fast Times at Ridgemont High» (deutsch: «Ich glaub', ich steh' im Wald»), in der Sean Penn 1982 die Hauptrolle spielte.

Die beiden Schauspieler zeigen sich also wieder gemeinsam vor der Kamera. 2001 – während ihrer Ehe – spielten sie verfeindete Highschool-Charaktere in der Sitcom «Friends».

Jennifer Aniston schien so überrascht, ihren Ex-Mann Brad Pitt zu sehen, wie die ganzen Paparazzi um sie herum. Pitt wurde an dem Abend für seine Rolle in «Once Upon a Time in Hollywood» ausgezeichnet – später sogar noch mit dem Oscar.
Getty
Zurück zur Startseite