Materialmangel nach Queen-Jubiläum Ist Meghan und Harrys Netflix-Deal gefährdet? 

klm

8.6.2022

Das 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. ging ohne Probleme über die Bühne. Harry und Meghan sollen sich laut einem Royal-Insider nun aber über zu wenig Material für ihre Netflix-Dokumentation ärgern.

klm

8.6.2022

Zum ersten Mal besuchten Prinz Harry und Herzogin Meghan anfangs Juni mit ihrer ganzen Familie Grossbritannien. 

Grund dafür war das Platinum Jubilee, die Feier zu Ehren des 70. Thronjubiläums von Harrys Grossmutter Queen Elizabeth II. Dabei soll das Paar laut britischen Medien wie etwa der «Daily Mail» auch von Fotografen begleitet worden sein. 

Eine geplante Begleitung durch ein Netflix-Filmteam sollen die britischen Royals aber schon von vornherein unterbunden haben. Laut dem britischen Journalisten Tom Bower, der derzeit ein Buch über Harry und Meghan schreibt, soll der Streaming-Konzern, der Millionen für eine Zusammenarbeit mit dem Ehepaar gezahlt hat, gar nicht erfreut sein. «Der Netflix-Vertrag ist derzeit in der Schwebe», sagt Bower.

Queen lehnte Fotos ab

Denn auch die Fotografen sollen viele Momente verpasst haben. So soll es etwa Queen Elizabeth II. abgelehnt haben, dass ihr erstes Treffen mit ihrer nach ihr benannten Urenkelin Lilibet Mountbatten-Windsor von Harry und Meghans Team begleitet wurde. 

Auch ansonsten sah man von den Sussexes während der Feierlichkeiten eher wenig. So durften sie etwa bei dem traditionellen Auftritt der Royal-Familie auf dem Balkon des Buckingham Palace an der «Trooping the Colour»-Parade nicht dabei sein. 

Foto von Lilibet veröffentlicht

Wenigstens bei Lilibets privater Geburtstagsfeier auf Frogmore Castle durften die Fotografen hingegen drauflos knipsen. Am 7. Juni veröffentlichten Harry und Meghan ein seltenes Foto von Lilibet bei der Feier, die unter anderem auch Harrys Cousine Zara Tindall besucht hat. 

Harrys Bruder Prinz William und dessen Ehefrau Herzogin Catherine fehlten bei der Party aber. Sie waren mit einem offiziellen Besuch in Wales beschäftigt. Wie Insider der «Daily Mail» weiter berichten, sollen die beiden Ehepaare während Harry und Meghans Besuch in London privat keine Minute miteinander verbracht haben. Auch auf ein emotionales Wiedersehen muss Netflix also verzichten.