Traum aufgegeben Krebskranke Shannen Doherty mistet ihre Ranch aus

Carlotta Henggeler

2.4.2024

Shannen Doherty bei der 18. Verleihung der Webby Awards in New York im Mai 2014. 
Shannen Doherty bei der 18. Verleihung der Webby Awards in New York im Mai 2014. 
Bild: imago images/Future Image

Shannen Doherty hat in ihrem Podcast erzählt, dass sie ihre Möbel verkauft. Damit wolle sie verhindern, dass ihre Mutter sich nach ihrem Tod darum kümmern muss. Bei der Schauspielerin wurde 2020 Brustkrebs diagnostiziert. 

Carlotta Henggeler

2.4.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • «Beverly Hills, 90210»-Star Shannen Doherty kämpft zum wiederholten Male gegen Brustkrebs.
  • Jetzt hat die 52-Jährige in ihrem Podcast erzählt, dass sie momentan ihre Ranch am Ausmisten ist. Sie wolle diese Aufgabe nicht ihrer Mutter überlassen. 
  • Eine schwierige Aufgabe für die US-Schauspielerin: «Ich räumte eines der Häuser dort aus. Es war wirklich schwer und sehr emotional, denn in gewisser Weise hatte ich das Gefühl, dass ich meinen Traum aufgeben würde.»

Shannen Doherty gewährt in ihrem Podcast «Let’s Be Clear» schonungslos Einblicke in ihre Brustkrebserkrankung. 2020 bekam Doherty die Diagnose unheilbar. 

In der neusten Folge erzählt die US-Schauspielerin, dass sie momentan ihre Ranch am Ausmisten ist, damit ihre Mutter sich nach ihrem Tode nicht darum kümmern muss. Antiquitäten werden verkauft, andere Möbel werden verschenkt oder kommen ins Brocki.

Doherty erzählt ihren Podcast Zuhörer*innen: «Meine Priorität ist im Moment meine Mutter. Ich weiss, dass es schwer für sie sein wird, wenn ich vor ihr sterbe.» Weil es schwer für ihre Mutter werde, möchte sie ihr durch den Möbelverkauf die Zeit nach ihrem Tode etwas erleichtern. Doherty sagt im Podcast laut «bild.de»: «Ich möchte nicht, dass sie sich mit einem Haufen Sachen herumschlagen und sich um vier Lagerräume voller Möbel kümmern muss.»

Shannen Doherty besitzt einen Pferde-Gnadenhof

Shannen Doherty besitzt ein Haus in LA und hat eine Pferderanch in Tennessee, USA. Dort hat sie angefangen – zusammen mit ihrer Mutter – Pferde zu züchten. Zudem bietet sie ausgesetzten, alten oder kranken Pferden ein neues Daheim. 

«Das war einer meiner Träume», verrät Doherty im Podcast. Doch durch ihre fortgeschrittene Erkrankung muss sie nun ihr Herzensprojekt beenden. Doherty: «Ich räumte eines der Häuser dort aus. Es war wirklich schwer und sehr emotional, denn in gewisser Weise hatte ich das Gefühl, dass ich meinen Traum aufgeben würde, dieses Anwesen auszubauen, ein Haus für mich und ein Haus für meine Mutter zu bauen und dann den Stall zu erweitern.»


Mehr Videos aus dem Ressort

«Bachelorette» Larissa Hodgson: «Ich wäre lieber reich als schlau»

«Bachelorette» Larissa Hodgson: «Ich wäre lieber reich als schlau»

Sie ist Mami, aus Bern und die Tochter eines Ex-NHL-Spielers – Larissa Hodgson ist die neue Bachelorette. Im Interview verrät sie, wie schmuddelig die Staffel wird und was an Männern gar nicht geht.

25.03.2024