100 Jahre Circus Knie: Fredy Knie junior tritt ab

fts

25.11.2019

Am Sonntag, 24. November, stand Fredy Knie junior mit seinen Pferden zum letzten Mal in der Manege.
Bild: Keystone/Archiv

Auf dem Papier Direktor, im Herzen Artist: Fredy Knie junior nimmt Abschied vom Circus Knie. Dies mitten in den diesjährigen Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Familienbetriebs.

In Rapperswil im Kanton St. Gallen stand Fredy Knie junior gestern Abend zum letzten Mal in der Manege des Circus Knie. Der 73-Jährige nimmt den Hut als Direktor und Artist. Die Verantwortung für den Zirkus bleibt freilich in der Familie: Seine Tochter Géraldine übernimmt jene ab sofort. In einer Medienmitteilung der Familie heisst es, es sei für sie ein «emotionaler und trauriger Moment».

«Ich verspüre eine tiefe Dankbarkeit. All die Jahre hat uns mein Vater vor und hinter den Kulissen begleitet. Er ist die Liebe in Person für mich – sein Herz schlägt in meinem», sagte die 46-Jährige.

Doch Fredy Knie junior kann eben doch nicht ganz ohne den Zirkus – und seine Pferde. Im Hintergrund soll er weiterhin für den Familienbetrieb arbeiten und sich um seine Rösser kümmern.



Mehr als ein halbes Jahrhundert war er beim Circus Knie im Vordergrund: Seine erste Schweizer Tournee absolvierte Fredy Knie junior im zarten Alter von fünf Jahren – 1951. Seit 1992 leitete er den Schweizer National-Zirkus mit seinem Cousin Franco Knie senior. Er war künstlerischer Leiter und auch Verantwortlicher für die diesjährige Tournee zum 100. Jubiläum des Zirkus.

Jene Tournee war ein voller Erfolg: Kein Sitz blieb frei bei den Vorstellungen, gar mehrere Zusatz-Performances wurden gespielt.

«Dynastie Knie – 100 Jahre Nationalcircus» läuft am Montag, 25. November, um 20:05 Uhr auf SRF 1. Mit Swisscom Replay TV können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Und hier noch die Bilder des Tages
Zurück zur Startseite