13.10.2017 - 08:00, sda

Blancos Schweizer Ex-Frau gekränkt

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
 

14 Bewertungen


Dieser Spass hätte nicht sein müssen: Roberto Blancos Schweizer Ex-Frau Mireille findet es «billig und geschmacklos», wie sich der Sänger in seiner soeben erschienenen Autobiografie «Von der Seele» mit seinen Affären «brüstet».

"Ich weiss nicht, warum er dieses Buch geschrieben hat, vermutlich braucht er Geld. Er sollte sich schämen, seine Untreue auch noch in der Öffentlichkeit breitzutreten", sagte jetzt die Schweizerin, mit der Blanco 48 Jahre verheiratet war und zwei Töchter hat, zu "Bild".

Der 80-jährige Sänger berichtet in seinem Buch von Affären mit Fans, Tänzerinnen und Stewardessen. "Es ist mein Leben, ich stehe zu den Sachen", sagte der 80-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. "Ich habe meine Frau nie in Verlegenheit gebracht mit anderen. (...) Wir sind geschieden, wir sind auseinander - ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr das wehtut", sagte Blanco. Das einzige, was sie sagen werde, so vermutet der Schlagersänger: "Das habe ich geahnt."

"Das hat mich damals hart getroffen", sagte Mireille Blanco zu "Bild". "Aber Roberto waren meine Gefühle egal. Er hat nie Rücksicht auf mich genommen. Heute tut Roberto mir nicht mal mehr leid. Ich habe mit diesem Menschen für immer abgeschlossen."

Roberto Blanco

  • OESTERREICH WIEN FILM BALL 2013
  • GERMANY OPERA
  • SCHWEIZ LUCERNE FESTIVAL
  • DEUTSCHLAND BERLINALE 2012

Starflash

  • Sarah Biasini
  • DEUTSCHLAND ROMY SCHNEIDER
  • Sarah Biasini
  • Robeto Patricia Blanco
Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität