Alles gelogen im Liebesdrama um Michelle und ihre Tochter?

tafu

21.2.2020 - 17:22

Michelle hat einen neuen Freund. Doch den soll sie ihrer Tochter ausgespannt haben. 
Bild: Keystone/dpa/Sebastian Willnow

Schlagersängerin Michelle soll ihrer Tochter den Freund ausgespannt haben. Doch der sieht das ganz anders – und meldet sich nun zum Mutter-Tochter-Drama zu Wort.

Hat sie oder hat sie nicht? Seit Tagen macht das Gerücht die Runde, dass Schlagersängerin Michelle ihrer eigenen Tochter den Freund ausgespannt haben soll. So behauptet es zumindest Marie-Louise, gemeinsame Tochter von Michelle und Matthias Reim, höchstselbst. Gegenüber «Bild» hatte die 19-Jährige entsprechende Gerüchte bestätigt.

Von Michelle selbst ist bis heute keine Äusserung zu dem Thema zu vernehmen. Doch zumindest der vermeintlich ausgespannte Freund meldet sich nun zu Wort: Steve Feige, Geschäftsmann aus Leipzig.

«Eine Lüge»

Wie Nau.ch aus der «Bunte» zitiert, habe Feige nun eindeutig klargestellt, was Sache ist: «Ich war nicht mit Marie zusammen!» Dies sei eine Lüge. Mit Michelle sei der 40-Jährige allerdings liiert, wolle sich aber dazu nicht öffentlich äussern.



Also alles gelogen von Marie-Louise? Ihr Vater, Matthias Reim, sieht das anders. Gegenüber «Bild» erklärt er, dass er nur seiner Tochter glaube. «Sie war gerade zehn Tage bei mir und hat nur geweint», so Reim. «Ich glaube Marie-Louise jedes Wort.» Wer nun lügt und wer die Wahrheit sagt, das wissen wohl nur die Beteiligten selbst.

Die Bilder des Tages

Zurück zur Startseite