12.09.2017 - 08:30

Tanja Gutmann: «So überwindet man Liebeskrisen am besten»

Von Tom Wyss und Anna Blume
 

0 Bewertungen


Wie geht man mit einer Liebeskrise um? Tanja Gutmann (40) hat fürs TV Paare gefragt, die einen Ausweg fanden - und spricht mit «Bluewin» über ihr eigenes Beziehungs-Debakel, Fremdgehen und Kinderchaos.

Mit Krisen kennt sich Tanja Gutmann (40) aus. Die Ex-Miss-Schweiz und Moderatorin wollte eigentlich den Vater ihres Sohnes Ian (3) heiraten. Doch statt der Traumhochzeit kam letztes Jahr die Trennung. Jetzt hat Gutmann für 3sat und die Sendung «Liebes Krisen »Paare getroffen, die Ähnliches durchgemacht haben. Mit «Bluewin» spricht sie über den Reiz dieses internationalen Fernsehprojektes, Fremdküssen und ihre neue Liebe.  

«Bluewin»: Welche Geschichte ging Ihnen besonders nah beim neuen TV-Job?

Tanja Gutmann: Da gab es ein paar. Vor allem, wenn die tiefe Verzweiflung und die Verletzung noch spürbar war. Bei einem Paar zum Thema Erstkindkrise berührte mich vor allem die Einsamkeit der jungen Mutter, weil der Partner sein Leben wie bisher weiterlebte und die Auswirkungen, die diese Situation mit sich brachte. Aber auch, wie tief ein Seitensprung verletzt und man aber genau durch dieses Erlebnis erst recht zusammen findet.

Was glauben Sie ist ein gutes Rezept für die Überwindung einer Liebeskrise?

Sich Zeit nehmen, um miteinander zu sprechen. Kommunikation ist meiner Meinung nach der Grundpfeiler einer Beziehung. Ist man ehrlich zu sich und zueinander und hört man sich zu, dann kann man miteinander Berge versetzten.  

Was zeichnet glückliche Paare aus?

Jeder will geliebt, anerkannt und wertgeschätzt werden. Glückliche Paare geben sich diese Gefühle und sind sich auch bewusst, dass niemand perfekt ist, auch sie selbst nicht. Sie nehmen sich Zeit für sich und lassen sich gegenseitig am Leben teilhaben.  

Was läuft oft schief?

Wenn ein Partner etwas kritisiert, wird dies oft als Angriff verstanden. So können die grössten Missverständnisse entstehen. Wenn man sich aber mal zurück nimmt und versucht zu begreifen, welcher Wunsch oder welches Bedürfnis hinter dieser Kritik steckt, dann reagiert man verständlicher und konstruktiver.

Was tun, wenn man ein «Schwiegermonster» hat?

Ja, dann gute Nacht. (lacht) Wie heisst es so schön: Heiratet man jemanden, dann heiratet man die Familie mit. Ich finde es kommt sehr darauf an, welche Position der Partner bezieht und ob man an einem Strang zieht. 

Wie verändert sich eine Beziehung, wenn man zusammen ein Kind hat?

Ein Kind zu bekommen ist wohl die grösste und einschneidenste Veränderung in einer Beziehung und im Leben. Man muss die Beziehung komplett neu starten. Jetzt ist man nicht einfach mehr ein Liebespaar, sondern ein Elternpaar. Der grösste Einschnitt ist wohl derjenige der Freiheit. Man kann nicht mehr einfach tun und lassen, was man will. Jetzt bestimmt ein kleines Bündel grösstenteils den Tagesablauf. Eine bekannte Psychologin sagte mir mal, das erste Jahr ist Chaos pur, das muss man einfach irgendwie überstehen. 

Wie hat sich Ihre eigene Beziehung durch das Kind verändert?

Es hat alles verändert. Wir haben uns riesig über Ian gefreut. Als Eltern haben wir von Anfang an gut zusammen funktioniert, als Paar haben wir uns aber sozusagen verloren.  

Was hat diese Liebeskrise mit Ihnen gemacht?

In Krisen lernt man am meisten. Ich bin heute ehrlicher zu mir selbst und kommuniziere viel öfter, was für mich stimmt und was nicht. Und ich bin kritischer, vorsichtiger und wohl auch weniger kompromissbereit, denn ich bin nicht mehr nur für mich alleine verantwortlich.  

Würden Sie Fremdgehen tolerieren?

Das ist eine Frage, die ich mir schon häufiger gestellt habe. Früher wäre ein Ausrutscher für mich das klare Aus der Beziehung gewesen. Mittlerweile würde ich aber versuchen, zu verstehen, warum es überhaupt dazu gekommen ist. Ob ich es dann verzeihen könnte, würde wohl unter anderem von der Art des Betrugs, der Qualität der Beziehung und dem Verhalten des Partners abhängen.

Sind Sie selbst schon einmal fremd gegangen?

Ich habe schon fremdgeknutscht. Und nur schon das war hinterher alles andere, als ein prickelndes Gefühl.  

2016 wurde berichtet, dass Sie ganz frisch einen Freund haben. Sind Sie noch mit ihm zusammen?

Ja, das sind wir. Und wir geniessen es jetzt, nach Drehschluss wieder etwas mehr Zeit füreinander zu haben.

«Liebes Krisen» mit Tanja Gutmann läuft am Mittwochabend, 13. September, um 21.05 Uhr auf 3sat. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendungen bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Tanja Gutmann

  • Tanja Gutmann
  • Tanja Gutmann
  • Tanja Gutmann
  • Tanja Gutmann

Starflash

  • Linda Evangelista
  • Linda Evangelista
  • Linda Evangelista
  • ITALY FASHION
Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität