Charles Huber lebt im Senegal

SDA

19.12.2018 - 14:56

Warum nicht mal in Afrika leben? Der deutsche Schauspieler und Politiker Charles Huber ist in den Senegal gezogen. (Archivbild)
Source: Keystone/DPA/FREDRIK VON ERICHSEN

Der deutsche Schauspieler und Politiker Charles M. Huber ist in den Senegal gezogen - das Land seines Vaters. Nachdem er sich für eine Neuausrichtung der Afrikapolitik der Bundesregierung engagiert habe, habe er sich gedacht: "Warum nicht auch einmal in Afrika leben?"

Früher sei er vier- bis fünfmal pro Jahr in den Senegal geflogen, sagte der in Niederbayern aufgewachsene 62-Jährige der "Passauer Neuen Presse". "So werde ich es nun in die umgekehrte Richtung machen".

Er habe seit 2004 ein Haus im Senegal und gerade eine Schule eröffnet, in der im Laufe des nächsten Jahres 1000 Kinder unterrichtet würden. Geboren wurde Charles Huber als Karl-Heinz Huber in München. Bekannt wurde er als Kriminalkommissar Henry Johnson in der ZDF-Krimiserie "Der Alte". Von 2013 bis 2017 sass er für die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag.

Zurück zur Startseite

SDA