Christiane Paul: Interesse für die EU wecken

SDA

1.10.2020 - 12:43

Christiane Paul verkörpert in der neuen ARD-Serien «Parlament» eine EU-Politikerin. Mehr Mut zu politischen Unkorrektheiten könne das Interesse für die Europäische Union wecken, so die deutsche Schauspielerin. (Archivbild)
Source: Keystone/EPA/SASCHA STEINBACH

Die Schauspielerin Christiane Paul hat sich für mehr «Mut zur Political Incorrectness» ausgesprochen.

Gerade in der Kunst brauche es «eine gewisse Freiheit im Umgang mit den Dingen», sagte die 46-Jährige der «Rheinischen Post» vom Donnerstag.

Paul spielt eine EU-Politikerin in der ARD-Serie «Parlament», die in der kommenden Woche anläuft. Darin helfe politische Inkorrektheit Zuschauern dabei, sich mit den Institutionen und Politikern der EU zu identifizieren. «Die meisten haben gar keine emotionale Verbindung zur EU», sagte Paul. Die Serie könne das aufbrechen und mehr Interesse für die EU wecken.

Ausserdem glaube sie, dass es im politischen Geschäft eine «enorme mentale Stärke» brauche. Als Schauspielerin wisse sie um die Belastung durch Zuspruch und Ablehnung, Erfolg und Misserfolg. «Für die Politiker ist das Tagesgeschäft», sagte Paul. «Ich weiss gar nicht, wie die das emotional und mental überleben.»

Zurück zur Startseite