USA Ehemalige First-Lady Rosalynn Carter hat Demenz

dpa

30.5.2023 - 20:47

Jill Biden (l-r), First Lady der USA, Jimmy Carter, ehemaliger Präsident der USA, seine Frau Rosalynn Carter, ehemalige First Lady der USA, und Joe Biden, Präsident der USA, sitzen im Haus der Carters für ein gemeinsames Foto zusammen.
Jill Biden (l-r), First Lady der USA, Jimmy Carter, ehemaliger Präsident der USA, seine Frau Rosalynn Carter, ehemalige First Lady der USA, und Joe Biden, Präsident der USA, sitzen im Haus der Carters für ein gemeinsames Foto zusammen.
Adam Schultz/The White House/AP/dpa

Die ehemalige First Lady der USA, Rosalynn Carter, ist an Demenz erkrankt. Sie hofft, dass die Nachricht von der Erkrankung dazu führt, Demenz und geistige Gesundheit in Familien und Arztpraxen stärker diskutiert wird.

dpa

30.5.2023 - 20:47

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Rosalynn Carter, ehemalige First Lady der USA, ist an Demenz erkrankt.
  • Rosalynn und Jimmy Carter hatten 1946 geheiratet – das Paar hat vier Kinder.

Die ehemalige First Lady der USA, Rosalynn Carter, ist an Demenz erkrankt. Die Ehefrau des früheren Präsidenten Jimmy Carter lebe «weiterhin glücklich zu Hause mit ihrem Ehemann» und geniesse den Frühling in ihrer Heimatstadt Plains, teilte die von den Carters gegründete Stiftung am Dienstag mit. Man hoffe, dass die Nachricht von der Erkrankung der 95-Jährigen dazu führe, dass Demenz und geistige Gesundheit in Familien und Arztpraxen noch mehr diskutiert würden. Rosalynn Carter habe sich über weite Strecken ihres Lebens für das Thema psychische Gesundheit und einen besseren Zugang zu Pflege eingesetzt.

Rosalynn und Jimmy Carter hatten 1946 geheiratet – das Paar hat vier Kinder. Die ehemalige First Lady machte sich für soziale Belange stark und verfasste mehrere Bücher. Sie soll während der Präsidentschaft ihres Ehemanns erheblichen Einfluss auf die Politik im Weissen Haus gehabt haben. Der demokratische Politiker aus dem Bundesstaat Georgia im Süden der USA war von 1977 bis 1981 US-Präsident, bis er vom Republikaner Ronald Reagan abgelöst wurde. Er ist der älteste noch lebende frühere Präsident.

Der 98-jährige Jimmy Carter befindet sich seit Mitte Februar zu Hause in palliativer Betreuung im Kreise seiner Familie. Carter hatte 2015 öffentlich gemacht, dass er an Leberkrebs erkrankt sei. Zudem seien in seinem Gehirn Melanome entdeckt worden. Später gab er bekannt, die Krankheit überwunden zu haben. Im Februar berichteten US-Medien, dass sich sein Zustand verschlechter habe.

dpa