14.09.2017 - 09:41, fab

Fremde bricht in Schule von Prinz George ein

 

10 Bewertungen


Sorge um Prinz George: Eine fremde Frau hat am Dienstag versucht, sich Zutritt zu Prinz Georges Schule zu verschaffen. Das bestätigte Scotland Yard.

Der kleine Prinz wurde erst am 7. September auf der «Thomas Battersea»-Schule in London eingeschult. Schon jetzt gibt es Grund zur Beunruhigung. Eine 40-Jährige Frau versuchte in die Schulräume der Grundschule zu gelangen. Wie die «Daily Mail» berichtete, hätten die Verantwortlichen den Hausfriedensbruch schnell bemerkt und die Polizei gerufen. Die Frau wurde noch auf dem Schulgelände festgenommen.

Die Behörden gehen davon aus, dass die Unbekannte einbrechen und etwas stehlen wollte. Ein Sprecher des Kensington Palast teilte mit, dass sich der Mini-Royal und seine Klassenkameraden zur Tatzeit nicht in der Schule befunden haben. Die Royals seien über den Zwischenfall informiert.

Werden Sicherheitsvorkehrungen verschärft?

Der Vorfall bleibt nicht ohne Konsequenzen: Derzeit stehen Polizei und Schule in Kontakt, um die Sicherheitsvorkehrungen zu überprüfen. Bereits vor einigen Tagen waren Diskussionen um die Schule entbrannt, weil es einer Einheimischen gelang, unbemerkt durch den Haupteingang und anschliessend durch die Korridore zu spazieren.  

Prinz George und Prinzessin Charlotte auf Kinderparty in Kanada

  • Teaser George Charlotte
  • Canada Royal Tour
  • CANADA BRITAIN ROYALTY
  • Canada Royal Tour

Prinz George und Prinzessin Charlotte

  • George Charlotte
  • George Charlotte
  • George Charlotte
  • George Charlotte

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität