Meghan und Harry: Dieser Superstar soll Götti ihres Babys werden

tali

29.11.2018

Noch haben Harry und Meghan ein bisschen Zeit, sich zu überlegen, wer im Leben ihres ersten Kindes einen ganz besonderen Platz einnehmen soll: Das Baby wird im Frühjahr erwartet.
Getty Images

Schon zu ihrer Hochzeit scharten Prinz Harry und Herzogin Meghan die Promis um sich. Nun wollen sie angeblich noch einen Schritt weitergehen – und einen Weltstar zum Götti ihres ersten Kindes machen.

Serena Williams, Idris Elba, Tom Hardy, Elton John, James Blunt, die Beckhams und Carey Mulligan: Wie viele Promi-Freunde Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) haben, zeigte sich bei ihrer Traumhochzeit im Mai eindrucksvoll. Doch ein Glamour-Paar scheint bei dem Ehepaar Sussex einen besonders grossen Stein im Brett zu haben. Angeblich spielen die werdenden Eltern mit dem Gedanken, George (57) und Amal Clooney (40) zu Götti und Gotte ihres ersten Kindes zu machen.

Amal und George Clooney sollen enger mit dem Ehepaar Sussex befreundet sein, als angenommen.
Getty Images

«Amal und Meghan sind seit Jahren eng befreundet, dadurch sind Harry und George Kumpel geworden», sagte ein gemeinsamer Bekannter in der «Daily Mail», «sie stehen sich viel näher, als in den Medien berichtet wird.» George Clooney selbst soll vor Freunden die Ahnung geäussert haben, «dass sie unter den Menschen sein dürften, die gebeten werden könnten, diese wichtige Rolle im Leben ihres Kindes zu übernehmen.»

Ausreichend qualifiziert

«Er wäre ein wunderbarer Götti», zeigt sich George Clooneys Cousin Ben Breslin in dem britischen Blatt überzeugt. Als Vater der eineinhalbjährigen Zwillinge Ella und Alexander hat der Oscarpreisträger auf jeden Fall Erfahrung mit Kindern, zudem soll er bereits der Gotti von Vivienne und Knox Jolie-Pitt (10) sein – obwohl sein Kumpel Brad Pitt (54) einst scherzte, er würde seine Kinder zu sehr lieben, um sie Clooney anzuvertrauen.

Auch Brad Pitt soll George Clooney schon zum Gotti seiner Zwillinge Knox und Vivienne gemacht haben.
Getty Images

Sollte Prinz Harry dem Beispiel seines Bruders William (36) folgen, dürfte eine offizielle Bestätigung noch ein wenig auf sich warten lassen: Die Namen der zahlreichen Göttis und Gotten von Prinz George (5), Prinzessin Charlotte (3) und Prinz Louis (8 Monate) wurden erst kurz vor den jeweiligen Taufen bekanntgegeben. Der offiziellen Mitteilung des Kensington Palasts zufolge werden Harry und Meghan im Frühjahr Eltern, getauft wird das Kind demzufolge wahrscheinlich erst im Sommer.

Die Traumhochzeit von Meghan & Harry
Zurück zur Startseite