So stressig wird Prinz Georges neues Schuljahr

tali

22.8.2019 - 17:55

Prinz George hat im nächsten Schuljahr einiges auf dem Zettel.
Keystone

Noch geniesst Prinz George seine Sommerferien. Doch im September beginnt auch für ihn ein neues Schuljahr – und das könnte ganz schön stressig werden.

Während hierzulande die meisten Schüler schon wieder über ihren Hausaufgaben brüten, hat Prinz George noch bis zum 5. September Ferien. Und die sollte der Dritte der britischen Thronfolge auch noch geniessen, denn seinem Stundenplan zufolge dürfte sein neues Schuljahr stressig werden.

Nach einem Vorschuljahr und der ersten Klasse bricht für den Sechsjährigen nunmehr das zweite Schuljahr an der Thomas's School im Londoner Stadtteil Battersea an. Und darin stehen für George Cambridge, wie er von seinen Mitschülern genannt wird, nicht nur Englisch, Mathematik, Musik, Geschichte und Geografie auf dem Programm. Auch in Fächern wie Französisch, Religion, Geschichte, Wissenschaftsunterricht, Informatik, Schauspiel und Ballett wird der künftige König unterwiesen.

Darum so viele Fächer

Bei seiner Einschulung 2017 wurde Prinz George von Lower-School-Leiterin Helen Haslem in Empfang genommen.
Getty Images

Ist das nicht ein bisschen viel für einen Grundschüler? Helen Haslem, die als Direktorin der Lower School für die Schüler im Alter von vier bis sieben Jahren zuständig ist, sieht das anders: «Der Stundenplan für die Zweitklässler spiegelt die gesteigerten schulischen und sozialen Fähigkeiten der Kinder wieder», argumentiert sie auf der Webseite der Schule. «Grundfähigkeiten wie Lesen und Rechnen werden vervollständigt, und ab jetzt beginnen sich individuelle Talente und Stärken zu zeigen».

Ausserdem werde von den Zweitklässlern mehr Eigenverantwortung verlangt, etwa bei den Hausaufgaben. «Durch die zunehmende Unabhängigkeit wird ihnen den Übergang zur Middle School erleichtern.»

Familäre Unterstützung naht

Auch Prinzessin Charlotte wird ab September die Thomas's Battersea besuchen.
Keystone

Bisher scheint sich Prinz George von seinem Schulalltag zumindest nicht überfordert zu sehen: Er sei «sehr glücklich» an seiner Schule, zitiert das «People»-Magazin einen Insider.

Und ab diesem Schuljahr bekommt er an der Thomas's Battersea auch noch familiäre Unterstützung: Seine kleine Schwester Charlotte (4) wird ebenfalls dort eingeschult und kann es angeblich kaum erwarten, mit ihrem Bruder die Schule zu besuchen: «Sie ist sehr aufgeregt», hiess es kürzlich aus Palastkreisen.

Die besten Bilder von Prinz George

Zurück zur Startseite