«Kein anständiger Mensch»

Tomaso Trussardi schimpft über Michelle Hunzikers Sommer-Flirt

fts

24.11.2022

Tomaso Trussardi verurteilt in einem Interview den Sommer-Flirt von Michelle – er sei kein anständiger Mensch. Weiter wehrt er sich gegen die hartnäckigen Gerüchte zu ihm und der Mutter seiner Kinder.

fts

24.11.2022

Sind sie wieder ein Paar oder nicht? Was heisst «Es gibt nur eine Frau für mich und das ist Michelle»? Die Gerüchte um Tomaso Trussardi und Michelle Hunziker reissen nicht ab. In einem Interview nahm Trussardi nun Stellung zu seinen Gefühlen für Michelle – und eben auch ihrem Sommer-Flirt mit Giovanni Angiolini.

Zuvor tauchten Fotos auf, die die Ex-Partner sehr vertraut miteinander zeigen. Die 45-Jährige schloss eine erneute Beziehung mit Trussardi in der «Bunte» zudem nicht aus.

Anspielungen von Thomas Gottschalk in der vergangenen «Wetten, dass..?»-Sendung überspielte sie gekonnt. Sie lächelte die Kommentare des Moderators schlicht weg.

Der Ärger sitzt augenscheinlich tief

Während Michelle Hunziker versucht, sich mit Details zurückzuhalten, nimmt Tomaso Trussardi kein Blatt mehr vor den Mund. In der italienischen Zeitung «Corriere» verurteilt er das Bild, das die Medien in den letzten Wochen und Monaten von ihm gezeichnet hatten: Die ganzen Gerüchte «passen zu einer bekannten Person oder einer Persönlichkeit aus dem Showbusiness», die er aber nicht sei.

Diese Gerüchte zu entkräften gelingt ihm nur bedingt, etwas kann selbst er im Interview nicht verstecken: den Ärger über Michelles Sommer-Flirt mit dem italienischen Arzt Giovanni Angiolini, 41. Trussardi sagte über ihn: «Ein Mann, der sich in eine Beziehung in der Krise mit einer verheirateten Frau und Mutter zweier kleiner Mädchen einmischt, kann für mich kein anständiger Mensch sein.»