«Ich verstehe die Skepsis der Leute»

#Von Carlotta Henggeler

9.5.2021

«Lässer» zum Thema Impfen vom 10. Mai 2021, die Highlights

«Lässer» zum Thema Impfen vom 10. Mai 2021, die Highlights

06.05.2021

Wie sicher sind die Vakzine in der Schweiz? Und sollen Geimpfte privilegiert werden? Darüber diskutieren «Mister Corona» Daniel Koch und Komplementärmediziner Simon Feldhaus bei Claudia Lässer im Talk.

#Von Carlotta Henggeler

9.5.2021

Viele Kantone zünden nun in der dritten Welle die Impfrakete. Viele Schweizer*innen sind noch immer verunsichert. «Mister Corona» Daniel Koch ist erstgeimpft, Studiogast Dr. Simon Feldhaus, Chefarzt der Paramedgruppe in Baar, noch nicht.

Obwohl der Komplementärmediziner per se nicht gegen Vakzine ist. Gegen Grippe lasse er sich zum Beispiel impfen. Warum nicht gegen Covid-19? Simon Feldhaus sagt: «Weil mir die Sicherheits-Datenlage der zurzeit in der Schweiz zugelassenen Impfstoffe nicht ausreichend sicher ist für eine Langzeit-Beurteilung. Das wäre für mich ab 18 Monaten nach der Impfung.»

Und er doppelt nach: «Für mich ist die Art, wie diese Impfung respektive forschungstechnisch überprüft wurde, dieses berühmte Teleskopieren, kein Zustand, den ich akzeptieren kann. Im Vergleich zu dem, was bisher Standard war. Mir persönlich sind diese Daten zu unsicher.» Zudem fehle ihm der Beweis, dass ein Geimpfter keine anderen mehr anstecken könne.

Daniel Koch hat bereits den ersten Piks hinter sich, er sieht die Lage anders: «Da muss man die Bevölkerung anschauen und nicht den Einzelpatienten. Es gibt bei dieser Impfung die sogenannten Impfversager, die hat man praktisch bei jedem Vakzin. Da reden wir aber von sehr kleinen Prozentzahlen. Bei der Gesamtbevölkerung sieht man bisher, dass es eine gute Impfung ist, die einen grossen Schutz bringt. Wir verimpfen heute in der Schweiz keine Vakzine, die nicht zu 100 Prozent verantwortbar sind.» Für ihn sei klar, der Nutzen im Verhältnis mit einer Covid-19-Erkrankung sei viel höher als die Gefahr von Nebenwirkungen – selbst bei Jungen.

Er verstehe die Skepsis der Leute, schliesslich würde man sich zu einem Zeitpunkt impfen lassen, an dem man gesund sei. Ein Paradoxon. Ausserdem werde Grundforschung noch Jahrzehnte brauchen, um Antworten zu finden. Man dürfe nicht vergessen, Viren seien so klein, man sehe sie nicht mal mit dem Mikroskop – ein sehr komplexes Thema.

«LÄSSER» zum Thema Corona

«LÄSSER» zum Thema Corona

Dr. Daniel Koch: «Der Benefit einer Impfung gegenüber einer Covid19-Erkrankung ist klar höher.»

06.05.2021

Die Langzeitprognose

Wir stecken schon länger in der dritten Epidemie-Welle, auch wenn die Zahlen klar rückläufig sind. Und wie sieht es im Sommer aus? Daniel Koch: «Es ist zu erwarten, dass es auf den Sommer hin viel, viel besser wird.» Die Erklärung dazu: Epidemien würden nicht nur vom Virus abhängen, sondern von extrem vielen weiteren Faktoren, einer sei das Wetter. Im Winter habe man mit respiratorischen Viren zu tun, im Sommer nicht. 

Wichtig sei dabei: Wie gehen wir damit um? Wie nah sind wir aufeinander, wie häufig sehen wir uns, wie interagieren wir miteinander, da geht es um die Übertragbarkeit. Eines ist Daniel Koch klar: «Wir können da praktisch nichts voraussagen. Ausser, dass es im Sommer in unseren Breitengraden besser wird.»

Angst lähmt und macht krank

In einem Punkt sind sich beide Ärzte einig: Die Angst vor einer Ansteckung sei ein grosses Problem und mache richtiggehend krank. Weshalb der deutsche Weg, alles komplett zu schliessen und Kontakte zu verbieten, der falsche sei. Deshalb habe sich Daniel Koch während seiner aktiven Zeit beim BAG immer dafür eingesetzt, Sport zu erlauben. Das stärkt das Immunsystem – und das sei gerade jetzt extrem wichtig.

Auch Simon Feldhaus sieht in der Stärkung des Immunsystems eine zentrale Rolle in der Pandemie-Bekämpfung. Er empfehle seinen Patienten einen persönlich abgestimmten Mix aus Vitamin D, Zink, Selen und Omega 3.

Privilegien für bereits geimpfte Personen?

Bei dieser Frage gehen die Meinungen am meisten auseinander. Simon Feldhaus hält den Impfzwang für den falschen Weg, mehr noch: «Impfen ist eine Körperverletzung, ergo eine Nötigung.»

Dr. Simon Feldhaus: «Ein Impfzwang ist eine Nötigung»

Dr. Simon Feldhaus: «Ein Impfzwang ist eine Nötigung»

07.05.2021

Starke Worte, mit denen Daniel Koch nicht einverstanden ist. Das sei eine rechtliche Frage und sprenge den Rahmen. Er appelliert an die Solidarität und Vernunft der Bevölkerung: Jeder müsse sich überlegen, wo die Ansteckungsgefahr laure und diese durch Impfung und Testen zu minimieren. Ob man zum Grosi geht oder sich wieder ins Nachtleben stürzt. Nur so kämen wir einen Schritt weiter: «Es geht nicht darum, sich selbst zu schützen, sondern die Gesellschaft.»

Hier gibt es den ganzen «LÄSSER»-Talk zum Thema «Impfen, ja oder nein» vom 10. Mai 2021 zu sehen

Dr. Daniel Koch und Dr. Simon Feldhaus: Corona-Impfung

Dr. Daniel Koch und Dr. Simon Feldhaus: Corona-Impfung

Impfen lassen – ja oder nein? Seit Anfang Jahr wird auch in der Schweiz gegen das Coronavirus geimpft. Doch mit der Hoffnung, dass mit dem Piks das Ende der Pandemie eingeleitet wird, wachsen auch die Fragen in der Bevölkerung. Ist der Impfstoff wirklich sicher? Was ist mit den Nebenwirkungen? Sollen Geimpfte Privilegien geniessen? Diese und andere Fragen diskutiert Claudia Lässer mit Dr. Daniel Koch, ehemaliger BAG-Delegierter für Covid-19, und Dr. Simon Feldhaus, Chefarzt der Paramed-Gruppe in Baar.

15.06.2021

«LÄSSER» läuft Montag, 10. Mai, 19 Uhr auf blue Zoom.