Die Kardashians geben sich und der Welt den Rest

dpa

19.3.2021 - 12:49

(EXCLUSIVE COVERAGE, SPECIAL RATES APPLY) Kylie Jenner, Kim Kardashian West and Kendall Jenner attend The 2019 Met Gala Celebrating Camp: Notes on Fashion at Metropolitan Museum of Art on May 06, 2019 in New York City. (Photo by Kevin Tachman/MG19/Getty Images for The Met Museum/Vogue)
Pretty in farbig: Kylie Jenner, Kim Kardashian West und Kendall Jenner an der Met Gala 2019.
Getty Images for The Met Museum/Vogue

In den USA ist die 20. und letzte Staffel der legendären Reality-Serie «Keeping Up With the Kardashians» mit der gewohnten Prise Drama angelaufen. Derweil tobt der Scheidungskrieg zwischen Kim und Kanye.

dpa

19.3.2021 - 12:49

Künstliche Befruchtung und eine offene Beziehungsfrage, dieser Themenmix stand im Mittelpunkt der letzten Folge der legendären Reality-Doku «Keeping Up With the Kardashians». Aber schauen wir genau hin, bevor der TV-Vorhang fällt. Um was ging es genau? Um eine mögliche künstliche Befruchtung von Khloé Kardashian und um ein Liebes-Hin-und-Her zwischen Schwester Kourtney und ihrem Ex Scott Disick. 

Und die Reaktionen liesse nicht auf sich warten – und waren durchwachsen: Das Internetportal «Daily Beast» regte sich über die Scheinheiligkeit der Familienmitglieder über die Beschränkungen während der Corona-Krise auf. «Es sollte nicht überraschen, dass die Episode am Donnerstagabend mit unpassenden Kommentaren über die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf ihr Leben übersät ist, die im Zusammenhang mit der gut dokumentierten Missachtung von Sicherheitsprotokollen durch die Kardashians im letzten Jahr umso scheinheiliger sind.»

Die Kardashians stehen seit 2007 für die Serie vor der Kamera – in den vergangenen 14 Jahren wurde die chaotische Familie um Superstar Kim Kardashian berühmt und steinreich. Die Anfänge im Rampenlicht machte dabei Vater Robert Mitte der 90er, weil er im Verteidigerteam im Mordprozess gegen Ex-Footballprofi O.J. Simpson war.

Kim Kardashian eröffnete derweil nach einigen Auftritten in der Real-Life-Show «The Simple Life» mit «It-Girl» Paris Hilton mit ihren Schwestern Kourtney und Khloé Anfang der 2000er-Jahre einen Modeladen. 2007 tauchte ein Sexvideo von ihr und ihrem damaligen Freund auf. Doch es schadete den Kardashians nicht. Die Aufmerksamkeit auch durch eine von Kim angestrengte Klage half der Familie, auf dem Radar der TV-Industrie zu landen.

«Keeping Up With the Kardashians» (etwa: Mit den Kardashians Schritt halten) wurde zu einer Fernseh-Attraktion. Alle Beteiligten wurden zu Stars, während sie dabei gefilmt wurden, wie sie in Pools badeten, sich für den Playboy fotografieren liessen, Luxusautos kauften oder mit Handtaschen aufeinander einschlugen. Abseits der Oberflächlichkeit dokumentierte «Keeping Up With the Kardashians» dabei auch die Geschlechtsangleichung von Bruce Jenner, dem zweiten Ehemann von Mutter Kris, zur Frau Caitlyn.

dpa