Disney warnt das Publikum bei der «Muppet Show»

Fabian Tschamper

22.2.2021

Kermit und seine «Kollegen» sind bei gewissen Sketchen nicht gut gealtert.
Disney+

Der Streamingdienst Disney+ musste 18 Episoden der «Muppet Show» mit einer Warnung versehen. Die Puppen machten sich in der Vergangenheit diskriminierende Klischees zunutze.

«Diese Sendung beinhaltet negative Beschreibungen und/oder die Misshandlung von Menschen und Kulturen. Diese Stereotype waren damals falsch und sind es heute.» Diese Warnung ziert jüngst die Folgen der «Muppet Show». Disney+ nahm Kermit und Co. vergangene Woche ins Programm auf.



Insgesamt findet das Publikum diese Warnung vor 18 Episoden während der fünf Staffeln der «Muppet Show». Diese wurden aus verschiedenen Gründen hinzugefügt: Als beispielsweise Johnny Cash damals als Gast-Moderator durch die Sendung führte, sang er vor einer konföderierten Fahne. Diese steht in den USA für Sklaverei und Rassismus.

Auch versichert Disney dabei natürlich, dass sie inspirierende und ehrgeizige Themen und Produktionen unterstützt – für die Menschen rund um den Globus.

Zurück zur Startseite