Phil Collins verliert vor Gericht

bb

13.10.2021

GLASGOW, SCOTLAND - OCTOBER 07: Phil Collins of Genesis performs on stage
Genesis-Sänger und -Schlagzeuger Phil Collins kämpft seit Jahren mit seiner Gesundheit. Deshalb entschloss er sich, seinem Sohn Nicholas während der aktuellen Genesis-Tournee den Platz am Drumset zu überlassen.
Bild: Redferns/Getty Images

Die Schweizer Ex-Frau von Phil Collins will am Erlös des Verkaufs seiner Villa in Miami beteiligt werden. Nun hat ein US-Gericht die Klage von Orianne Cevey zugelassen.

bb

13.10.2021

Niederlage für Phil Collins, 70, vor einem Gericht in Florida: Der britische Musiker hatte vor dem Dade County Superior Court beantragt, die Klage seiner Schweizer Ex-Frau Orianne Cevey abzuweisen.

Nun entschied der Richter, so schreibt der «Blick», dass ihre 20-Millionen-Dollar-Klage zulässig ist und sie ihrem Ex-Mann den Prozess machen darf.

Der Genesis-Frontmann hatte sich 2009 von der Mutter seiner Söhne Nicholas, 20, und Matthew, 16, scheiden lassen. Sieben Jahre später versöhnten sich die beiden wieder und zogen zusammen mit den gemeinsamen Kindern in Collins' Villa in Miami ein.

«Stinkenden, impotenten Wortbrecher»

Bis im Herbst 2020 Phil Collins herausfand, dass er betrogen wurde: Seine 47-jährige Ex-Frau hatte in Las Vegas heimlich den 15 Jahre jüngeren Geschäftsmann Thomas Bates geheiratet.

Eine von der «Daily Mail» entdeckte Heiratsurkunde belegte, dass das Paar sich in der berühmten Graceland Wedding Chapel vor einem Elvis-Double-Pastor da Ja-Wort gegeben hatte. Worauf Collins seine Ex-Frau aus seiner Villa werfen wollte.

Cevey wollte in der Folge jedoch das Haus nicht freiwillig verlassen. Sie soll zudem den Sicherheits-Code am Eingangstor geändert haben, sodass Collins zu seiner Villa keinen Zutritt mehr hatte. Als der Musiker darauf eine Räumungsklage einreichte, konterte sie mit einer Gegenklage, in der sie ihn als «stinkenden, impotenten Wortbrecher» verunglimpfte, schreibt der «Blick».

Phil Collins Collins und Cevey waren von 1999 bis 2009 verheiratet, kamen aber nach der Scheidung im Jahr 2016 wieder zusammen.
Phil Collins Collins und Orianne Cevey waren von 1999 bis 2009 verheiratet, kamen aber nach der Scheidung im Jahr 2016 wieder zusammen, zumindest vorübergehend.
Bild: Keystone

In den Gerichtsunterlagen behauptet Cevey unter anderem, Collins habe 2017 mit starkem Trinken und dem Missbrauch von Schmerzmitteln angefangen. Laut den Akten «ist er oft unter dem Einfluss der Alkohol-Medikamenten-Kombi auf den Kopf gefallen und musste sich unter einem falschen Namen ins Krankenhaus einliefern lassen.»

Der Tiefpunkt sei vor drei Jahren erreicht gewesen, so der «Blick»: «Er hat sein musikalisches Talent verloren, wurde depressiv, hat mich misshandelt, seine Kinder vernachlässigt und war dann nach einer Operation am Rücken von Schmerzmitteln und Antidepressiva süchtig.»

Ex will Hälfte des Erlöses aus dem Villen-Verkauf

Im November 2020 handelte Collins Anwalt Jeffrey Fisher dann vor Gericht einen Vergleich aus. Cevey musste alle persönlichen Gegenstände von Phil – darunter Millionen Dollar teure Sammlerstücke – herausrücken, durfte aber noch bis Ende Januar 2021 in dem Domizil wohnen bleiben.

Kaum war seine Ex ausgezogen, verkaufte der «Genesis»-Frontmann die Villa für 40 Millionen Dollar. Cevey will nun vor Gericht erzwingen, dass sie die Hälfte des Erlöses bekommt – «weil er mir das vor Jahren versprochen hatte, damit ich zu ihm zurückkomme».